Start
News
Reiseberichte
Bilder
Kalender
Angebote
Museumsbahnen
Termine
Fahrpläne
Impressum
Gästebuch

Dampfzüge zwischen Nossen und Grimma


Am letzten Aprilwochenende 1987 fanden umfangreiche Bauarbeiten zwischen Leipzig und Riesa statt. Laut der dazugehörigen Fahrplananordnung sollten sogar einige Schnellzüge über Nossen-Döbeln umgeleitet werden. Sollte da nicht das Bw Nossen auch zusätzlich zu dem noch vorhandenen Eintagesumlauf weitere 50'er einsetzen? Also, am 23.April beim Lokleiter dort angerufen: "Nu ja, konkrete Einsatzpläne gibt es nicht, aber eine zusätzliche 50'er wird gestellt, als Dispolok!" Und, ich habe an diesem Wochenende frei, und schönes Wetter ist auch vorhergesagt....

So steige ich am 25.04.1987 in der Nacht um 02.33 Uhr am Ostkreuz in die S-Bahn nach Strausberg, welche mich in 5 Minuten zum im Dunkel liegenden Bahnhof Lichtenberg bringt. "Voraussichtlich 20 Minuten Verspätung" soll D 711 aus Stralsund nach Leipzig haben. Fröstelnd stehe ich auf dem Bahnsteig B, als der Zug dann endlich um 03.02 Uhr einläuft. Aber man beeilt sich mit dem Lokwechsel, mit nur 7 Minuten Verspätung verläßt der Zug den Bahnhof. Und dann: 22 Minuten Aufenthalt an der "Klagemauer" in Sichtweite der Bahnhofshalle von Leipzig Hbf, ein Personenzug mit abgebügelter 242'er wird an meinen Augen von einem Pärchen 106'er vorbeigezogen, dann startet auch noch D 730 vorbei. Schließlich rollt der Zug mit 26 Minuten Verspätung an den Bahnsteig, die Uhr zeigt inzwischen 06.48 Uhr. Auf der Suche nach einer Verpflegungsmöglichkeit durchstreife ich die Bahnhofshalle, die große Mitropa ist um diese Zeit "Wegen Reinigung" geschlossen, aber neben der Westtreppe findet sich ein Imbiß mit leidlich gutem Kaffee und belegten Brötchen, offenbar auch frisch! Na, dann kann ja der Tag beginnen! Und er beginnt auch, um 09.15 Uhr in Nossen, wo mich E 1771 pünktlich hingebracht hat.


Ein erster Blick des angekommenen Bahnfans in Nossen gilt natürlich dem neben den Bahnsteigen liegenden Bahnbetriebswerk. Gibt es etwas zu entdecken? 50 3539 schmaucht friedlich beim Lokschuppen vor sich hin, nichts deutet darauf hin, daß in nächster Zeit ihr Einsatz geplan ist. Dies müßte ja die Dispolok sein? Meine Frage danach bejaht ein vorbeilaufender "Schwarzer", aber zu den geplanten Einsätzen der Dampflok kann er auch nichts sagen.

50 3539 in Nossen 50 3539 in Nossen
50 3581 in Nossen

So besteht erst einmal genügend Zeit, weitere Blicke über das Bw schweifen zu lassen. Und richtig, auch eine Heizlok gibt es, 50 3581 dampft neben dem Lokschuppen vor sich hin. Aus dem unförmigen, rostigen Schornstein zum Zwecke der Rauchverteilung in die Landschaft dringen aber nur wenig Ergebnisse des Heizerschweißes, zu Heizen ist hier wohl nur das Duschwasser. Stilleben mit mobilem Kohlenkran, Dampflok-Treibachse und Signal....
Was nun? ich setze mich auf eine Bank in der Sonne und warte auf Ng 61345 aus Döbeln, welcher kurz vor 11.00 Uhr hier eintreffen müßte.

50 3581 in Nossen
50 3603 in Nossen 50 3603 in Nossen

Pünktlich rollt 50 3603 mit gemächlichem Tempo zwischen Stellwerk 1 und dem Lokschuppen hindurch in den Güterbahnhof hinein. Auf dem ersten Wagen hinter der Lok bringt Ng 61345 zwei B 1000 nach Nossen, bestimmt schon lang erwartete Ausrüstung für einen Betrieb, wenn mir auch die Farbgebung nicht so recht zusagen würde. Aber wer fragt schon DANACH...?

Schnell hat die Lok abgekuppelt und ist zum Bw herübergewechselt, um ihren Durst am Wasserkran zu stillen. Nach dem Zudrehen des Wasserspenders geht es schnell auf die Drehscheibe, um zur Bekohlung zu gelangen. Der blaue Kran tritt in Aktion. Als die Lok auf die Drehscheibe zurückkehrt, ist die Sonne erst einmal verschwunden. Ein scherzhafter Wortwechsel mit dem örtlichen Personal, dann poltert die Lokomotive, richtigherum gedreht, in Richtung Güterbahnhof, um Ng 61348 wiederum nach Döbeln zu befördern.

50 3603 in Nossen 50 3603 in Nossen
50 3603 in Nossen 50 3603 in Nossen 50 3603 in Nossen
Diesellokbegegnung in Nossen

Was nun? Die Dispolok scheint in überschaubarer Zeit nicht zum Einsatz zu kommen. Also, den Nahgüter irgendwo in Nossen aufnehmen? Oder woanders hinfahren, mit dem schon bereitstehenden P 7766? Da fällt mir ein, daß ich mir ja vorgenommen hatte, die Signalbrücke von Roßwein einmal auf Film zu bannen! Also dann, mit P 7766 nach Roßwein. Aber da heben sich die Signalflügel des Nachbargleises, und kurz darauf röhrt erst einmal 132 375 mit D 454 (Görlitz-Frankfurt/M) , einem Umleiter wegen der Bauarbeiten, durch den Bahnhof. Ganz links steht übrigens P 15768, früher auch mit 50.35, zuweilen sogar mit BR 35 bespannt. Aber das ist Vergangenheit, und so bringt mich 110 873 nach Roßwein.
Hier habe ich eine Stunde bis zur Ankunft des Nahgüters Zeit, in der nicht viel passiert. Nur ein Pärchen 110'er, angeführt von 110 167, rollt mit einem Güterzug-Umleiter durch den Bahnhof (unten rechts). Das wäre doch etwas für eine 50'er gewesen....

50 3603 in Roßwein 50 3603 in Roßwein 110 167 in Roßwein

Und dann rollt 50 3603 mit dem Nahgüter in den Bahnhof, bleibt vor dem Ausfahrsignal stehen. Leider ist das Rangiergeschäft ziemlich kurz, nur ein Wagen wird an die Zugspitze rangiert. Dann heben sich schon die beiden Signalflügel, ein Warnpfiff der Lok, und der Zug ruckt schon wieder an. Schwarze Qualmwolken als Hintergrund und Umrahmung der unter Eisenbahnfreunden bekannten Signalbrücke, bevor die schwer anfahrende Lok an mir vorbeibullert und sich irgendwann ihre Abdampfschläge im Muldental verlieren.

50 3603 in Roßwein 50 3603 in Roßwein

Und ein weiterer Eisenbahnfreund steht plötzlich neben mir, wir kommen kurz ins Gespräch. Er will jetzt nach Grimma, um die dort mit Ng 60342 nach Engelsdorf zurückkehrende 52'er aufzunehmen, eine Leistung, welche nur an Samstagen mit Dampf bespannt ist. Da lasse ich mich doch gerne einladen, in seinem (West-) Wagen mitzufahren. Aber so berauschend zeigt sich der avisierte Bahnhof nicht, weswegen wir an die Strecke in Richtung Großsteinberg weiterfahren. Freie, sonnendurchflutete Landschaft und eine mit Telegrafenmasten und Kilometersteinen möblierte Strecke warten auf uns.
Lange brauchen wir nicht zu warten, erst ist es ein kleiner schwarzer Punkt am Horizont, der schnell größer wird und zu 52 8154 anwächst, welche kurz darauf an uns vorbeibullert. Wow!

52 8154 hinter Grimma 52 8154 hinter Grimma 52 8154 hinter Grimma

Zufrieden stehen wir beide auf dem Acker, der Autobesitzer möchte jetzt den Nahgüter in Richtung Engelsdorf weiterverfolgen, ich aber zurück nach Großbothen zu den 50'ern. Also trennen wir uns, ich laufe nach Grimma ob Bf zurück und gelange mit P 4729 nach Großbothen.

Und da rollt auch schon 50 3603, leider in Döbeln gedreht, mit dem nur Sa+So dampfbespannten Ng 62328 am sonnenbeschienenen Empfangsgebäude vorbei in den Bahnhof. Schnell hat die Lok abgekuppelt und rollt auf dem Nachbargleis zum Südkopf des Bahnhofes, um die mitgebrachte lange Wagenschlange in den zwischen den beiden Bahnhofsteilen befindlichen Gütergleisen aufzulösen.

50 3603 in Großbothen 50 3603 in Großbothen
50 3603 in Großbothen 50 3603 in Großbothen

Nach einer Stunde ist die Zeit zur Rückfahrt herangekommen. Aber diese ist für mich leicht enttäuschend: Nur der Begleiterwagen ist mit Ng 62329 nach Döbeln zurück zu befördern. Fast ohne Last dampft die Lok an mir vorbei und wird gleich die Unterführung unter der Muldentalbahn nach Glauchau hindurch passieren. Und zu dieser Strecke zieht es mich jetzt, denn Ng 65370 ist fällig! Im ersterbenden Sonnenlicht nähert er sich auch schon, mit 50 3688 an der Spitze, dem Bahnhof Großbothen (unten).

50 3688 in Großbothen 50 3688 in Großbothen 50 3688 vor Großbothen

Schnell zurück zum Bahnhof! 50 3688 rangiert schon fleißig, gegenüber den Nossener 50'ern besitzt sie einen kompakt wirkenden Bahnräumer! Das obere mittige Bild zeigt einmal den Aufbau des Bahnhofs: Links die Westseite der Strecke Borsdorf-Coswig, in der Mitte hinter dem Stellwerk ist das Empfangsgebäude erkennbar, und rechts davon die beiden Flügel der Ausfahrsignale der Muldentalbahn, (früher von Wurzen) nach Rochlitz-Glauchau. Und vorn die Güterzuganlage, an beide Bahnhofsteilen angebunden.

Langsam senkt sich die Dunkelheit über das Land, das Lokpersonal genießt eine kurze Pause, danach wird Ng 65375 auf der Ostseite des Bahnhofs bereitgestellt. Diese Seite ist weit weniger komfortabel als die der Hauptbahn von Leipzig ausgerüstet. Noch ein letztes Nachtbild vom abfahrbereiten Zug, bis zu seiner Abfahrt um 21.17 Uhr will ich aber nicht warten.

50 3688 in Großbothen 50 3688 in Großbothen

P 4758 befördert mich zurück nach Leipzig Hbf. Knapp zwei Stunden Zeit, in der Mitropa-Gaststätte ein Bierchen zu zischen und das ganze auch mit fester Nahrung zu untersetzen. Eigentlich hatte ich mir vom Umleitungsverkehr mehr erhofft, aber Dampfloks aus drei verschiedenen Bahnbetriebswerken in einer Tagestour zu Gesicht zu bekommen, das ist im jahr 1987 schon etwas besonderes, meinen Sie nicht auch? Nun doch noch relativ zufrieden, entere ich D 710 und bin um 02.40 Uhr, mit zehnminütiger Verspätung, wieder in Berlin-Lichtenberg. Und auf dem Nachbargleis fährt gerade D 711 ein, nach Leipzig.....


Alle 32 Bilder wurden, wie immer, auch in das Bildarchiv eingestellt. Zum privaten Gebrauch können die Bilder heruntergeladen werden. Für darüberhinausgehenden Kauf lesen Sie bitte unter         Angebote

schliessen
whiskyworld.de - Whisky und mehr (sale)                     Jochen Schweizer-Erlebnisgeschenke                  Sport Scheck - Alles für Sport und Freizeit                        Ich lad Musik. Bei Musicload.de