Start
News
Reiseberichte
Bilder
Kalender
Angebote
Museumsbahnen
Termine
Fahrpläne
Impressum
Gästebuch

Reise zur Kölner Güterbahn


In der Zeit der neuen Bahn bringen Güterzüge bunte Tupfer in den farblichen Einheitsbrei von Verkehrsrot und ICE-Weiß. Und, wo sollte man Güterzüge besser fotografieren können als im Ruhrgebiet? Alle diese Züge aus dem Ruhrgebiet in Richtung Süden passieren die Güterbahn über Köln-Kalk nach Gremberg, wo sich deren Zugläufe mit denen der Züge aus Belgien und den Niederlanden vereinigen. Und: Formsignale säumen ihren Weg! Da sollte doch eine Tagesfahrt interessante Sichtungen und reiche Fotoausbeute bringen!
Am morgen des 12.07.2007 kämpfe ich mich mit der S-Bahn-Linie 8 (wegen Bauarbeiten ab Rüsselsheim mit dem S-Bahn-Shuttle) zum Fernbahnhof Frankfurt Flughafen vor und erreiche auch den pünktlich einlaufenden ICE 822. Die Fahrt nach Köln verläuft ohne Höhepunkte, wobei ich nicht verhehlen möchte, daß das Hingleiten bei hoher Geschwindigkeit auf mich doch auch eine gewisse Faszination ausübt! Welch ein Gegensatz tut sich dann hinter Abzw Steinstraße auf: Mit einer Geschwindigkeit von etwa 60 km/h schleicht der Zug durch Gremberg und über die Kölner Südbrücke. Gelegenheit, um schon einmal Fotostandpunkte zu erspähen....! Pünktlich erreicht der Zug den Kölner Hbf, heute aber nicht das Objekt meines Interesses. Sofort fahre ich nach Köln-Mühlheim weiter, hier treffen Güter- und Personenbahn zusammen und hier soll meine Wanderung längs der Strecke beginnen. Ich wechsle auf die östliche Seite der Güterzugstrecke. Hier beginnt der langgezogene Vor-Güterbahnhof von Gremberg, Köln-Kalk Nord, in Höhe der Einfahrgruppe kann ich aber keine sinnvollen Fotostandpunkte entdecken.

KVB-2213 und 2332 in Köln-Buchheim Aber Linie 3 der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) kreuzt die Bahntrasse. Zwei Stadtbahnwagen B passieren gerade den Brückentunnel auf ihrer Fahrt Richtung Hohlweide. Gebrauchtwagen-Bauer wirbt derweil mit Konkurrenz-Fortbewegungs- mitteln. Zwischen der Einfahrgruppe und dem Stellwerk "Km" gelingt nur ein Schnappschuß von 140 601 auf Arbeitssuche in Höhe des Formvorsignals von "Km". Die Strecke verläuft hier auf einem zugewachsenen Damm. 140 601 in Köln-Kalk Nord

Ab jetzt gibt es aber bessere Möglichkeiten! Ein ausgefahrener, unbefestigter Weg verläuft längs der Bahngleise, von diesen nur durch ein Geländer aus Altschienen und Stahlseil getrennt. Und schon rollt R4C-185 543 mit Dgs 91160 (Bottrop-Hegyeshalom) durch den Bahnhof. Im Abstand schleicht 402 016 als ICE 644 an den Gleissperrsignalen von Stw "Km" vorbei. Er wird gleich mit 40 km/h die Güterbahn in Richtung Abzw Vingst verlassen.

Rail4Chem-185 543 in Köln-Kalk Nord 402 016 in Köln-Kalk Nord
402 016 in Köln-Kalk Nord HGK-DE 64 in Köln-Kalk Nord

Kaum ist der ICE verschwunden, naht auch schon mit tiefem Brummen in langsamer Fahrt HGK-DE 64, eine Class-66-Lok als Tfzf 92210 von Gelsenkirchen nach Köln-Eifeltor. Auch diese Lok verläßt mit nur 40 km/h die Hauptstrecke, in einer engen Kurve wird sie nach Köln-Kalk und von dort weiter zur Südbrücke rollen.

Aber auch DB Cargo ist auf dieser Strecke reichlich vertreten: In der Gegenrichtung passiert 185 108 mit TEC 40004 von Gallarate (bei Milano) nach Taulov (in Jütland) den Bahnhof. Ich verlasse meinen Fotopunkt und laufe weiter in Richtung des aus der Ferne schon sichtbaren Stellwerks "Ksf" an der Südausfahrt von Köln-Kalk Nord. Ein großer Parkplatz bietet gute Foto-Möglichkeiten...

Rail4Chem-185 543 in Köln-Kalk Nord 185 108 in Köln-Kalk Nord
402 042 in Köln-Kalk Nord

Kaum bin ich eingetroffen, schlängelt sich auch schon Tk 402 042 als ICE 944 auf der Fahrt zum Flughafen am Stellwerk vorbei. Und aus der anderen Richtung folgt eine Übergabe von Gremberg mit 294 845, sie rollt in den durch ein Gleissperrsignal gesicherten Stellwerksbereich KI. Köln-Kalk Nord als Nahbereichs-Satellit ist mit Gremberg durch solche Übergaben eng verbunden.

294 845 in Köln-Kalk Nord

Die Strecke nach Gremberg ist dreigleisig, eine Paralleleinfahrt nach Köln-Kalk Nord ist möglich: 140 499 rollt mit mit US-MCV 69994 (Grafenwöhr-Bremerhaven) in den Bahnhof, daneben erreicht die bunte 185 152 mit ihrem Nahgüterzug den Bahnhof. Auch zwei Krupp-EDK's warten dort vergessen auf zugewachsenen Gleisen auf ihr weiteres Schicksal. Wenig später passiert HGK-145-CL 011 mit Dgs 90420 (Rheinhausen-Passau) den Bahnhof.

140 499 in Köln-Kalk Nord HGK-145-CL 011 in Köln-Kalk Nord
402 042 in Köln-Kalk Nord

Nun aber los, in Richtung Gremberg. Die Straße schlängelt sich unter der Brücke durch, als 402/808 042 als ICE 941 vom Flughafen zurückkehrt. Hp 2 für den ICE in Köln-Kalk Nord! Nach der Durchschreitung eines Brombeergestrüpps erreiche ich die (schon etwas baufällige) Unterführung der Güterbahn unter den Personenzuggleisen Köln-Siegburg. 151 137 und 151 040 befördern CS 47777 mit Kohle aus Rotterdam für das Kraftwerk Feldmoching. (Auf 2 Loks war ich nicht gefaßt!)

151 137 in Köln-Kalk Nord

In einer Linkskurve mündet die Strecke in Gremberg Nord. 140 374 ist auf dem Ortsgleis vor dem Einfahrsignal zum Halten gekommen. Sie will dort FIR 51239 nach Seelze übernehmen. Später verläßt 185 056 mit CSQ 47932 den Bahnhof. Der Leerwagenzug aus Passau zur Raffinerie in Holthausen (Ems) ist nicht schwer.

140 374 vor Gremberg Nord 185 156 bei Gremberg Nord
151 023 in Gremberg Nord

Die Brücke über die Autobahn in der Bahnhofseinfahrt ist für Fußgänger unpassierbar, so daß ich einen kleinen Umweg gen Nordosten machen muß, um schließlich an der (fast ständig) geschlossenen Schranke von Gremberg Nord zu stehen! Und ein Verkehr ist das hier! Eine Mischung aus verschiedensten Güterzügen und einigen ICE's passiert die Stelle, stellvertretend seien aufgeführt: 151 023 mit TEC 43245 (Köln-Eifeltor - München Ost) sowie der im Abstand folgende ICE 221 mit Tz 406 011.

406 011 in Gremberg Nord

Ununterbrochen rollt der Verkehr: links begegnet SBB-482 039 mit Dgs 40242 (Gallarate-Antwerpen) am Haken einem Fal-Ganzzug, rechts rangiert 296 060 unter dem Stellwerk "Gnf" hindurch an ihren nächsten über den Ablaufberg zu drückenden Zug. Diszipliniert (oder besser gesagt, erstaunlich gottergeben) warten derweil die Verkehrsteilnehmer an der Schranke auf deren irgendwann erfolgende kurze Öffnung. An anderen Orten hätte diese Wartezeit schon längst den "Volks-"zorn der Motorisierten hervorgerufen.

SBB-482 039 in Gremberg Nord 296 060 in Gremberg Nord
140 846 und 140 873 in Gremberg Nord

Fasziniert verfolge ich das Geschehen! Mit ihrem schweren CHL 61613 für das Blechverarbeitungswerk Neuwied rumpeln 140 846 sowie 140 873 durch den Bahnhof, danach gibt es eine Doppelausfahrt: 145 076 startet mit FIR 51239 nach Seelze, die "Oma" 140 374 dagegen braucht nicht so weit zu fahren, sie hat FS 50746 nach Krefeld am Zughaken.

145 076 und 140 374 in Gremberg Nord
139 145 in Gremberg Nord SNCF-437 017 in Gremberg Nord

Es könnte ewig so weitergehen! Die im Norden eher seltene 139 145 rangiert unter dem Stellwerk durch an ihren Zug, rechts wartet die neue SNCF-Mehrsystemlok 437 017 auf Ausfahrt. Sie hat einen Zug die Mosel nach Gremberg heruntergebracht und startet nun als Tfzf zu ihrem Gegenzug nach Köln-Eifeltor. Aber ich will weiter, so laufe ich langsam an der Umgehungsbahn in Richtung Personalwechselstation weiter.

Vorsignal Vh in Gremberg Nord

Auf meinem Weg begegnet mir das Vorsignal "Vh" von Gremberg Nord. Mit Zusatzflügel und Lf-Signal ausgestattet, könnte es aus einem Lehrbuch stammen! Langsam ergreifen die Pflanzen Besitz vom Bahndamm.... 152 110 passiert in der Gegenrichtung mit CS 60253 (Ziltendorf-Ehrang) die Stelle, in dieser Richtung hat der Lokführer allerdings schon das erste Vorsignal des ESTW-Bereichs Steinstraße vor sich, dessen "Schönheit" weckt doch etwas zwiespältige Gefühle! Einerseits wird eine Effektivitätssteigerung durch ESTW erreicht, andererseits aber kann ich mich mit diesen reinen Zweckbauten nicht so recht anfreunden!

152 110 hinter Gremberg Nord
Personalwechselstation Gremberg Nord 155 250 in Gremberg

Tja, die Personalwechselstation.... Ein kurzer, aufgeschütteter Bahnsteig mit H-Tafel mit einem schmutziggelben Aufenthaltscontainer, das ist die Szenerie, unter der die täglichen Personalwechsel der Durchläufer durch Gremberg in S/N-Richtung stattfinden, so auch bei 155 250 mit CFA 48590, wegen des Regens aber heute innerhalb der Lok. Schön ist sie nicht, die BR 155 - Container reiht sich zu Container!

Brücke Rather Str.

Der Regen wird stärker, ich beschließe, den Rest des Tages in Köln-West unter dem Bahnsteigdach zu verbringen, und eile zum Hp Steinstraße. Ein kurzer Blick auf die Unterführung der Rather Straße unter dem Rbf Gremberg hindurch zeigt die ganze Breite des Bahnhofs. Sei's drum, mit der S-Bahn lande ich auf dem Kölner Hbf, und, nach einem empfehlenswerten Imbiß mit zwei hervorragenden Knackwürsten, bringt mich RB 48 nach Köln West.

155 250 in Gremberg

In Köln West vereinigen sich (neben der P-Bahn) die Güterzugstrecken aus Belgien (Aachen West) mit denen aus den Niederlanden (Venlo) und Neuss. Das sorgt für reichlichen Betrieb. 155 142 hat am Einfahrsignal gehalten und rumpelt nun mit mäßiger Geschwindigkeit mit FE 44517 aus Antwerpen nach Gremberg durch den Bahnhof, derweil der Regen auf das Bahnsteigdach pladdert und für Fotografierglanz sorgt.

155 142 in Köln West 155 142 in Köln West
DLC-PB 14 in Köln West 101 132 in Köln West

Kaum ist der Zug hinter der Biegung verschwunden, folgt Dillen & Le Jeune-PB 14 mit Dgs 41529 (Antwerpen-Gremberg). Aber Vorsicht, auch auf dem Reisezuggleis kommen Züge, leise schnurrt 101 132 mit EC 6 (Chur-Hamburg), durch den Bahnhof. Dieser EC ist der letzte der verbliebenen EC-Langläufe mit Schweizer Wagen...

Der Kölner Raum gehört zum Hausrevier der HGK, deren Zügen man hier auf Schritt und Tritt begegnent. Eine recht bekannte Relation ist der Müllzug von Porz-Heumar zur Verbrennungsanlage in Köln-Niehl. Die MaK-Lok DE 81 zieht heute die Spezialgüterwagen als Dgs 59706 durch Köln West. In der Gegenrichtung rollt 110 245 auf der Suche nach Aufgaben durch den Bahnhof.

HKG-DE 81 in Köln West 110 245 in Köln West
HGK-DE 75 + HKG-DE 74 in Köln West Chemio-Lok 06 in Köln West

Kurz daruf rollen die HGK-Loks DE 75 und DE 74 als Tfzf 57929 aus Köln-Bickendorf in Richtung Heimatbahnhof Brühl-Vochem durch Köln West. Und aus der Gegenrichtung nähert sich ein weiterer Wettbewerber: Die Werkbahn des Bayerwerkes Leverkusen firmiert unter dem Namen "Chemion", die MaK-Lok Nr 6 rollt mit Dgs 59917 aus Köln-Kalk Nord in das Dormagener Werk durch den Bahnhof.

218 216 in Köln West

Am Bahnsteig hält inzwischen 218 216 mit RE 12089 nach Gerolstein. Der Steuerwagen ist schadhaft und der Zug verspätet, eilig erteilt der Zugbegleiter das Abfahrtsignal. Und auf dem Gütergleis nähert sich ein Schwerlastzug: 151 162 und 151 112 befördern den Erzzug CHL 48711 von Rotterdam zur Dillinger Hütte. Die Grenzlast dieser mehrmals täglich verkehrenden Züge liegt bei über 5200 Tonnen! Da normale Schraubenkupplungen reißen würden, sind die Garnituren mit Ak-Kupplungen ausgestattet.

151 162 + 152 112 in Köln West

Und im Blockabstand folgt der nächste "Bomber", diesmal mit Material aus Antwerpen für die Kokerei in Dillingen! 140 854 und 140 866 rollen mit CS 48583 durch den Bahnhof, sie können es heute etwas gelassener angehen, der Zug hat heute (bei einer Grenzlast von 3600) nur 2730 Tonnen. Ein unbekannter Künstler hat einen Gruß von der Nordsee an die "Landratten" des Saarlandes dem ersten Wagen mitgegeben...

140 854 vor 140 866 in Köln West 140 854 vor 140 866 in Köln West
110 413 in Köln West

Auf Gleis 1 fährt derweil RB 11229 ein, 110 413 schiebt den Zug der Linie 48 nach Bonn-Mehlem. Der Endpunkt dieser Linie ist der Deutschen Kleinstaaterei geschuldet: Hinter Bonn-Mehlem beginnt das "Ausland" Rheinland-Pfalz. Langsam wird es immer trüber, ich hatte ja immer noch auf etwas Abendrot gehofft! Nun beschließe ich, heimzufahren. Ein 644'er aus Gerolstein bringt mich nach Köln Hbf zurück, und ICE-International Nr 17 bringt mich, bemerkenswert für einen Tz der BR 406, pünktlich nach Frankfurt Flughafen zurück.

110 413 in Köln West
Diese Züge sind ja eine wahre Sprachschule! Durch eine Büchse Bier und die vielfältigen, bis Frankfurt/M selten verstummenden Ansagen angeregt, begann ich, mir einzelne, immer wiederkehrende Begriffe aus den mir weitgehend unbekannten romanischen Sprachen durch Vergleich mit Flämisch und Deutsch anzueignen. Ob das als Bildungsurlaub anerkannt wird?

Nun, habe ich Ihre Lust auf einen solchen Ausflug geweckt? An Werktagen (Dienstag-Freitag) lohnt sich eine Fahrt zu den beschriebenen Strecken immer! Ein Fahrrad wäre ganz praktisch, ist aber leider von außerhalb der Gegend schlecht im zeilich annehmbaren Rahmen zu transportieren. Beachten Sie bitte auch meine Fotoratschläge, wegen einer Vielzahl von Personenunfällen reagieren Eisenbahner sehr sensibel auf das Betreten von Gleisanlagen!
Die gesamte Serie besteht aus 134 Bildern, welche alle in das Bildarchiv eingestellt wurden und zum privaten Gebrauch heruntergeladen werden dürfen. Wegen weitergehender Verwendung bitte unter   Angebote    informieren.

schliessen
whiskyworld.de - Whisky und mehr (sale)                     Jochen Schweizer-Erlebnisgeschenke                  Sport Scheck - Alles für Sport und Freizeit                        Ich lad Musik. Bei Musicload.de