CD-372 014 am 12.08.2010 mit Güterzügen in Bad Schandau und Krippen



Die ITL Eisenbahngesellschaft befördert inzwischen recht viele grenzüberschreitende Güterzüge von und nach Tschechien, besitzt aber bislang keine Mehrsystem-E-Loks. In Bad Schandau muß daher umgespannt werden, die Beförderung über die Grenze übernimmt dann eine CD-Lok der BR 372. Am 12.08.2010 hat 372 014 einen Stahl-Ganzzug nach Bad Schandau gebracht und rangiert nun, ihrer Schwester 371 015 vor EC 378 den Weg versperrend (Bild links).
Man fährt paarig, d.h. es ist ein Gegenzug wieder mitzunehmen, in diesem Falle DGS 42335 von Hamburg-Waltershof nach Praha-Smichov - mit 785 Minuten Verspätung. Dieses Bild ist gleichzeitig ein Versuch, die Skyline von Bad Schandau zusammen mit einem Zug aufs Bild zu bannen (Bild rechts).


Zeit ist Geld! Schon anderthalb Stunden später geht es schon wieder nach Bad Schandau, diesmal mit DGS 48362 von Decin nach Dresden-Friedrichstadt, 2200 Tonnen Anhängelast im Auftrag von ITL. Gemächlich rollt die Fuhre durch Krippen (Bild links).
Bad Schandau ist nicht mehr weit, dort übernimmt dann eine ITL-E-Lok. Ob das effektiv ist (Bild rechts)?


Zumal die Lok auf der Rückfahrt nichts zu befördern hat, leer rollt sie als DGS 42337 nach Decin (Bild links).
Na dann, gute Fahrt (Bild rechts)!