Start
News
Reiseberichte
 
Bilder
Kalender
Angebote
Museumsbahnen
Termine
Fahrpläne
Impressum
Gästebuch

Meine Reiseberichte


Herzlich willkommen auf meiner Lieblingsseite! Ich berichte hier anhand meiner Aufzeichnungen, reich bebildert,  über meine Fotofahrten. Leider kann das wegen des hohen Arbeitsaufwandes nur nach und nach geschehen.
Neugierig geworden? Zum Aufruf eines Berichtes auf das jeweilige Bildchen klicken. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen und Betrachten meiner Reiseberichte!


99 1586 in Jöhstadt Viel hatte ich schon von der sagenhaften Preßnitztalbahn im Erzgebirge gehört, lange Zeit reifte mein Enschluß, diese Strecke einmal zu besuchen, aber erst im Januar 1978 habe ich das während eines zu meiner Armeezeit angeordneten Urlaubs geschafft. Urteilen Sie bitte nicht zu negativ über die dabei mit einer Billigkamera entstandenen Bilder, welche dann auch noch aus falschem Ehrgeiz selbst entwickelt wurden und sich ohne ausreichende Fixierung heute in sehr schlechtem Zustand befinden, was ihre Bearbeitung zu einer echten Herausforderung gemacht hat.     25.01.1978
99 1561 in Jöhstadt Nach einem ersten Besuch im Winter wollte ich die Preßnitztalbahn nun auch einmal im Sommer kennenlernen. Und da bot sich doch die Woche an, zu der ich sowieso im Erzgebirge weilte. Lassen Sie sich ein weiteres Mal von der kleinen Bahn mit ihrem maroden Charme verzaubern, eine Bahn eigentlich wie ein Museum, wo das Modernste auf meinen Fotografien wohl das Förderband am Kohleberg auf der Ladestraße von Jöhstadt gewesen sein dürfte.     19.06.1978
99 1759 in Zittau Eigentlich gab es keinen besonderen Anlaß, an diesem Tag die Schmalspurbahn von Zittau nach Oybin und Jonsdorf zu besuchen. Aber irgendwie habe ich es dann doch getan, hatte offenbar Lust, die dort veerkehrenden VII k-Lokomotiven einmal zu besuchen. Leider besaß ich zu diesem Zeitpunkt nur eine Kamera der Marke Beirette SL.     06.07.1978
Px48 1773 in Nowy Dwor In den Jahren 1978 und 1979 begleitete ich Schülergruppen als Betreuer nach Jantar an der polnischen Ostseeküste. Die dort noch auf dem Streckennetz der alten Wespreußischen Kleinbahn AG, jetzt als "Gdanska Kolej Dojazdowa" bezeichnet, verkehrenden Züge weckten mein Interesse und ich besuchte diese Strecken mehrmals. Leider erlaubte mir der studentische Geldbörseninhalt nur das Anfertigen von (viel zu wenig) S/W-Bildern.     1978/1979
99 1561 rangiert in Wolkenstein Allzuviel Erinnerungen habe ich nicht mehr an den Trip zur Preßnitztalbahn im Januar 1980. Nur, daß es ziemlich kalt und die Ausbeute an Bildern ziemlich mager war. Aber vielleicht interessieren Sie die Schwarzweißbilder von 99 1561?     22.01.1980
99 1606 in Jöhstadt An diesem Tag unternahm ich meine erste "echte" Fototour, damals mit einer gerade erhaltenen "Beirette electric SL 400". Wegen des schönen Winterwetters ging die Fahrt zur tiefverschneiten Preßnitztalbahn. Sozusagen eine Genießertour....     27.01.1981
95 0027 und 01 0510 in Saalfeld Im Frühling 1981 ging die 60-jährige Einsatzgeschichte der BR 95.0 im Thüringer Wald zu Ende. Fast schon zu spät, faßte ich den Entschluß, die letzte Lok ihrer Gattung noch einmal im Regelzugdienst zu besuchen.     03.05.1981
02 0201 in Dresden Hbf An diesem Tag sammelten sich einige Dampfloks, vornehmlich mit sächsischem Bezug, in Dresden-Altstadt, um am nächsten Tag als Lokzug zum 130-jährigen Bahnjubiläum von Decin in das Nachbarland überführt zu werden. Ein kurzer Reisebericht, vornehmlich vom der "Starlok" 02 0201, handelt davon.     05.05.1981
86 001 in Kurort Rathen Vom Lokzug zum 130-jährigen Eisenbahnjubiläum in Decin handelt dieser Reisebericht, von den bereitstehenden Loks in Dresden-Altstadt und seiner Fahrt durchs Elbtal über Dresden Hbf, Kurort Rathen und Schöna, garniert von einigen Aufnahmen deutscher und tschechischer Regelloks.     06.05.1981
94 1292 bei Neustadt-Gillersdorf Kennen Sie die Strecke Ilmenau-Großbreitenbach? Nein? Nun, diese ist ja auch längst stillgelegt und lag auch in den achziger Jahren etwas abseits des Interesses der Dampflokfreunde. Aber im Jahr 1981, da wurde der untere Teil bis Gehren 100 Jahre alt, und am dritten Maiwochenende fanden dazu Sonderfahrten mit 94 1292 statt. Immerhin ist der Scheitelpunkt dieser Strecke nur etwa 100 Meter niedriger als der der weiter westlich verlaufenden über den Rennsteig!     23.05.1981
99 1564 verläßt Mügeln Die Schmalspurbahn Oschatz-Mügeln-Kemmlitz - der letzte Rest des recht großen ehemaligen mittelsächsischen Schmalspurnetzes! Bei brütender Hitze stattete ich dieser reizvollen kleinen Bahn mit ihren IV k einen Besuch ab.     08.07.1981
01 0519 in Leipzig Hbf Eine Fahrt zu Leipziger Messe war für viele DDR-Bürger etwas besonderes. In Leipzig wehte in solch einer Woche ein Hauch von großer weiter Welt. Und auch Dampfloks sowie alte Straßenbahnen waren (noch) anzutreffen....
                                            Sind Sie mehr Straßenbahnfan? Dann
 Hier klicken!
    06.09.1981
50 3145 bei Seefeld (Mark) Eine der schönsten Sonderfahrten, an welche ich mich erinnern kann, fand an diesem Tag sozusagen "vor meiner Haustür" statt: Mit der Altbaulok 50 3145 ging es von Berlin-Lichtenberg über Tiefensee nach Wriezen ins Oderbruch, die Rückfahrt erfolgte über die Ostbahn zum Finale in Müncheberg (Mark), wo sich auch noch ein Überraschungsgast einfand.....     17.10.1981
44 0225 in Niederröblingen Ich muss verrückt gewesen sein, als ich mich entschloss, im strömenden Regen zur Blankenheimer Steige zu fahren! Aber es war ein Erlebnis und es entstanden Bilder mit eigentümlicher und ein wenig düsterer Schönheit. Und eine Führerstandsmitfahrt sprang dabei auch heraus......     18.10.1981
52 8072 erreicht Straßgräbchen-Bernsdorf Ein freier Sonntag im Oktober, der Wetterbericht prognostiziert schönes Wetter, was will man mehr für die Eisenbahnfotografie! Nur ließ eine Studentenfete am Vortag keinen frühen Aufbruch zu. Na, dann los zu den Kamenzer 52'ern nach Straßgräbchen-Bernsdorf!     25.10.1981
44 0413 vor Saalfeld Eine Nachricht erschreckte die Gemeinde der Eisenbahnfans im Herbst 1981: Die "Öler" der BR 01.5 und 44.0 sollten zum Jahresende abgestellt werden! Daraufhin unternahm ich viele Touren zu ihren Noch-Einsatzgebieten, so auch am letzten Tag des Monats Oktober nach Saalfeld.     31.10.1981
01 0519 in Jena Paradies Eine Fahrt in den Bereich des Saaletals bei Jena/Göschwitz mit für Novembertage außergewöhnlichem Sonnenlicht und jeder Menge Dampf!     06.11.1981
99 1582 mit P 14287 in Wolkenstein Die Schmalspurbahn Wolkenstein-Jöhstadt war damals die noch am ursprünglichsten erhaltene Schmalspurbahn der DDR. Der Staat scheute die hohen Kosten des Straßenausbaus zum Kühlmaschinenwerk Niederschmiedeberg, da auch der Export in Richtung Westen bevorzugt mit der Bahn abgewickelt wurde. Aber auch zu Modernisierungen konnte sich niemand aufraffen! So entwickelte sich quasi von selbst ein Eisenbahnmuseum, wohin zu fahren sich immer wieder lohnte!      11.12.1981
Gz-Begegnung in Wegeleben Eigentlich wollte ich ja zur Selketalbahn fahren, aber die Verspätung meiner Zubringerzüge machte mir einen Strich durch die Rechnung. So kam ich nur bis Wegeleben.... Zum Glück gab es ja zu dieser Zeit noch mehrere Alternativen, um Dampfloks zu sehen. Aber saukalt war der Tag.....     19.12.1981
01 0520 in Camburg Jahrelang war die Gegend um Saalfeld ein Mekka für alle Eisenbahnfreunde. Hier fuhren die damals stärksten und schönsten Dampfloks der DR, die "Öler" der BR 01 und 44. Nach dem Jahreswechsel 1981/1982 sollten sie wegen Heizölmangel abgestellt werden. Ein Grund, mich von ihnen zu verabschieden.....     03.01.1982
99 5906 vor Alexisbad Ich startete einen neuen Anlauf, die am 19.12.1981 nicht geschaffte Tour zur Selketalbahn nachzuholen! Schnee gab es etwas weniger, aber die Kälte war ähnlich stark. Eine gute Gelegenheit, die Mallets dort einmal im Winter zu besuchen.     09.01.1982
99 0244 am Thumkuhlentunnel Im Harz gab (und gibt) es ein großes Schmalspurnetz, welches teilweise den Charakter einer Hauptbahn annimmt. Auch hier fuhren Anfang 1982 auf Ölfeuerung umgestellte Dampfloks, denen der Rückbau auf Kohlefeuerung drohte. Ein zusätzlicher Grund, der Harzquerbahn einmal wieder einen Besuch abzustatten.     22.02.1982
41 1148 und Pferdefuhrwerk vor Gardelegen Gerüchte sollte ein Eisenbahnfreund nach Möglichkeit ernst nehmen! Im Frühjahr 1982 gab es solche über eine Ablösung der Loks der BR 41 des Bw Oebisfelde durch Loks der BR 50 aus Stendal und Salzwedel (die sich dann auch bewahrheiteten!). Also, nichts wie hin, in die Altmark, zumal schönes Wetter angesagt war - nur leider hört das Wetter nur bedingt auf den Wetterbericht!     21.03.1982
50 3652 und 01 2204 treffen sich in Ganzlin Im Mai 1982 organisierte der DMV eine Sonderfahrt mit der in den Wirren der Traktionsumstellung in Wismar gelandeten 01 2204. Da es Gerüchte gab, daß diese Lok "in den Westen" verkauft werden sollte (die sich auch bewahrheiteten), geriet diese Veranstaltung zur inoffiziellen Abschlußfahrt für diese Maschine. Als 01-Fan mußte man da schon dabei sein......     08.05.1982
50 3603 mit Nahgüter in Klosterbuch Einen sonnigen Frühlingstag verhieß der Wetterbericht, ich beschloß, die Strecke entlang der Freiberger Mulde mit dem Mittelpunkt Nossen zu besuchen. Nichts spektakuläres, aber eine gemütliche Tour zur BR 50.35 in Mittelsachsen wurde daraus.     27.05.1982
Zugkreuzung in Mägdesprung Meine HFV-Seminargruppe plante eine Fahrt in den Unterharz anläßlich der Wiederaufbaupläne für das im Jahr 1946 demontierte GHE-Teilstück von Stiege nach Straßberg. Da stand natürlich die Geselligkeit im Vordergrund, aber ich glaube, es sind auch einige zeigenswerte Bilder daabei entstanden.....

NEU

    11./12.06.1982
01 137 und 03 001 verlassen Löbau Die DMV-Frühlingssonderfahrt ging 1982 von Dresden in die Oberlausitz. Die Beteiligung der Schnellzugloks 01.137 und 03.001 war für mich immer Grund, an solch einer Fahrt teilzunehmen, auch ohne Fahrkarte!     19.06.1982
86 1001 bei Crottendorf Im Sommer 1982 hielt die Reichsbahn eine Überraschung für die Eisenbahnfans parat: 5 Jahre nach der Stillegung der letzten Planloks dieser BR setzte das Bw Aue wieder eine 86'er ein, auf der bislang eher unbeachteten Stichbahn von Schlettau nach Walthersdorf! Da mußte man natürlich hinfahren!     18.09.1982
35 1113 verläßt Riesa Ab Fahrplanwechsel im September 1982 gab es überraschend wieder ein dampfbespanntes schnellfahrendes Reisezugpaar: Das Bw Nossen bespannte freitags und sonntags mit 35 1113 das Zugpaar E 944/E947 von Riesa nach Dessau. Eine Kurztour nach Riesa sollte mich das erste Mal zu dieser Zugleistung bringen, aber auch zu den dort verkehrenden Nossener 50'ern.     29.10.1982
86 1001 in Crottendorf Die reizvolle Strecke Walthersdorf-Crottendorf einmal im Winter zu besuchen, auf der 1982/83 wieder Dampfloks der BR 86 den Dienst übernommen hatten, das war mein Bestreben im noch jungen Jahr 1983. Ein typischer, diesiger mitteleuropäischer Wintertag wartet auf mich, allerdings mit ein wenig Schnee, was mich mit der Fahrt versöhnen wird. Besonders bemerkenswert: Die wunderschönen dabei entstandenen Nachtbilder.     22.01.1983
35 1113 in Röderau Einmal mehr zog es mich zum Bahnknoten Riesa hin, wo man damals zumindest freitags und sonntags noch drei Dampflokbaureihen gleichzeitig bestaunen unf fotografieren konnte.....     18.02.1983
94 1292 auf dem Viadukt von Hirschbach Eine Wintersonderfahrt des DMV Erfurt führte im Jahr 1983 von Erfurt nach Rauenstein, mit einer Originalgarnitur aus einer zweiteiligen Doppelstockeinheit und einem Bghw-Wagen und befördert von den typischen Thüringenloks 94 1292 und 95 1027. Ja, auch Schnee gab es, schauen Sie!     19.02.1983
52.8062 am 22.02.1983 bei Löbau Ende Februar 1983 schlug der Winter noch einmal zu. Aber die Sonne schien. Ein Bilderbuchwetter - auch zum Dampflokfotografieren! Was lag näher, als einmal ganz in der Nähe, in der Oberlausitz, die dort verkehrenden Loks der Baureihe 52 zu besuchen...     22.02.1983
Walpurgiszug in Wernigerode Eine kleine Frühlingstour führte mich zu den S- und U-Bahnstrecken Berlin-"Prenzelbergs". Alte Züge der S-Bahn-Baureihen 275 und 277 sowie der Kleinprofil-U-Bahnlinie A sind zu bewundern....     02.05.1983
99 1779 verläßt mit P 14305 Cranzahl Im Mai 1983 weilte ich mit meiner Familie im Erzgebirge nahe Johanngeorgenstadt. Eine Fahrt zur Fichtelbergbahn erschien angebracht, zumal wegen des schönen Wetters die Natur nach Ende des rauhen Winters geradezu explodierte.     19.05.1983
99 1582 mit Nahgüter vor Wolkenstein Im August 1983 fuhr ein Intraflug-Sonderzug 10 Tage lang durch den Süden der DDR, und ich hatte nur einen Tag Zeit. Auch die Gerüchte über eine (Teil-)Stillegung der Preßnitztalbahn rissen nicht ab.
Also, auf nach Wolkenstein... - und beides im Nieselregen unter einen Hut gebracht!
    22.08.1983
03 1010 bei Bergen Die Herbstfahrt des DMV Berlin ging nach Rügen - zum Jubiläum "Eisenbahn auf Rügen". Obwohl der Zug ausverkauft war und auch das Wetter eher an November als an den goldenen Herbst erinnerte, wurde eine schöne Tour daraus.     15.10.1983
Doppelausfahrt in Alexisbad Herbst im Unterharz, das bedeutet buntgefärbte Laubwälder, durchfahren von Zügen der Selketalbahn! 1983 lief der Wiederaufbau der Verbindungsstrecke zur Harzquerbahn auf vollen Touren, es war zu befürchten, daß die Einsatzzeit der Malletloks nach Fertigstellung der Verbindung beider Bahnen im Regeldienst enden würde. Auch das Wetter versprach Sonne, Zeit, einmal wieder Schmalspurbahnromantik zu erleben!     05.11.1983
99 1561 in Wolkenstein Am 10.01.1984 wurde es traurige Wahrheit: Der Verkehr auf der Preßnitztalbahn zwischen Jöhstadt und Niederschmiedeberg wurde eingestellt. Der Reststrecke von knapp 10 Kilometern drohte ebenfalls das Ende. Als Ende März ein stabiles Hochdruckgebiet schönes Wetter brachte, stattete ich dieser wunderschönen Bahn einen (letzten) Besuch ab. 99 1561 schlug sich an diesem Tag wacker vor schweren Zügen...     26.03.1984
41 1273 und 41 1055 in Göschwitz Ende April 1985 endete mein Wehrdienst. Freunde der Familie boten mir an, mich im Saaletal, in Camburg, zusammen mit meiner Freundin zu erholen. Freudig sagten wir zu und ich zweigte so manche Stunde für den Besuch der Göschwitzer 41'er ab. 05./08.05.1985
74 1230 vor Nöldnerplatz Vom 09.-16.06.85 fand in Berlin Wriezener Gbf eine Fahrzeugausstellung "150 Jahre Eisenbahnen in Deutschland" statt. Dazu verkehrten dampfbespannte Pendelzüge nach und von Tiefensee. An einigen Tagen besuchte ich diese Züge auf der Strecke, auch die gastierende 01 1531!     11.-17.06.1985
218 019 bei Abzw Glindenberg Anläßlich des Jubiläums "150 Jahre Eisenbahnen in Deutschland" fand auch in Magdeburg Ende August 1985 eine große Fahrzeugausstellung statt. Und, da ich meinen alten Studien- und Eisenbahnfreund in Burg sowieso einmal besuchen wollte, stattete ich dieser Ausstellung und den um Magdeburg verkehrenden Regelzügen einmal einen Besuch ab.     24.08.1985
99 5902 in Straßberg Im September 1985 weilte ich (nicht allein) zu einem Erholungsurlaub in Stiege, seit der Wiederinbetriebnahme der Strecke nach Straßberg wieder ein Schmalspurbahnknoten im Harz. Eine Menge Einzelbilder sind während Wanderungen und Ausflügen entstanden, aber auch zwei Fototouren entlang der Harzbahnen habe ich unternommen: Die erste Wanderung führte mich ins obere Selketal zwischen Stiege und Straßberg.     21.09.1985
99 7234 bei Birkenmoor Die zweite Fototour von Stiege aus führte mich in Richtung Beretal, bis über den Hp Birkenmoor hinaus. Ein Moor habe ich dort zwar nicht gefunden, wohl aber schwer arbeitende Dampfloks! Und Sprühregen sorgte zwar für nasse Kleidung, aber auch für Fotografierglanz an diesem ziemlich düsteren Tag!     22.09.1985
41 1055 in Hermsdorf-Klosterlausnitz Eine Winterfahrt ins Saaletal sollte es werden! Bilder im Schnee, so hatte ich mir das gedacht. Nun, das Wetter zeigte sich nur wenig kooperativ, aber wegen der Übernachtungsmöglichkeit in Camburg (Saale) sind immerhin einige schöne Nachtbilder (Neudeutsch: aus Tagesrandlagen!) entstanden     26.-28.01.1986
Ausfahrt in Hagenwerder Wegen fehlender Kohleversorgung aus Polen mußte im Winter 1985/86 plötzlich das Kraftwerk Hirschfelde mit Braunkohle aus der DDR versorgt werden. Arbeit für die Zittauer 52'er, nur mit Vorspann zu schaffen! Ein gewichtiger Grund, der reizvollen Gegend einmal einen Besuch abzustatten.     28.02.1986
99 1608 vor Mügeln Nix mit goldener Oktober! Ein völlig verregneter Tag bei der Döllnitzbahn Oschatz-Mügeln! Die Bilder sind zwar vielleicht nicht preisverdächtig, spiegeln aber sehr schön düstere Novemberstimmung wieder. Und: Die Bahn fuhr auch bei solchem Wetter zuverlässig, immerhin mit 4 IVk-Lokomotiven. Viel Romantik für die arbeitenden Personale war da bestimmt nicht dabei...     22.10.1986
Rangieren in Schwedt Im Jahr 1987 wurde es rapide weniger mit dem Dampflokeinsatz bei der DR. In der Uckermark setzte das Bw Angermünde noch täglich 3 Loks der BR 52.8 ein, meist vor Nahgüterzügen. Aber die Elektrifizierung hatte Angermünde schon fast erreicht, Ende des Jahres würde der Dampflokeinsatz hier zu Ende sein. Also, auf zu einer Tagesfahrt in diese reizvolle Gegend!     11.03.1987
50 3603 in Roßwein Am letzten Aprilwochenende 1987 war wegen Bauarbeiten Umleitungsverkehr durch das Muldental geplant, Hoffnung auf Vergrößerung des auf einen eintägigen Umlauf geschrumpften Dampflokeinsatzes des Bw Nossen kam bei mir auf. Diese Hoffnung erfüllte sich leider nicht, aber die Ausbeute des Tages kann sich trotzdem durchaus sehen lassen: Dampfloks aus 3 verschiedenen Bahnbetriebswerken bekam ich zu Gesicht!     25.04.1987
99 1777 in Unterneudorf Ein kurzer Ausflug zur Fichtelbergbahn im Mai 1987 - in erzgebirgischer Mundart geschildert. Können Sie alles lesen?     16.05.1987
50 849 in Großröhrsdorf Dampfabschied beim Bw Kamenz! Eigentlich eine traurige Angelegenheit, trotzdem wurde das Ereignis würdig begangen: Mit 3 Sonderzügen von Zwickau, Dresden und Cottbus, mit einer Lokausstellung und allem, was dazugehört. Ich hatte an diesem Sonnabend frei und fuhr hin...     23.05.1987
99 5904 bei Sternhaus Ramberg Zur Feier des 100-jährigen Jubiläums der Selketalbahn weilte ich mit einem Freund für drei Tage im Harz. Am Tag 1, einem Sonntag, bereisten wir die Selketalbahn mit ihren interessanten Planzügen. Aber auch der Traditionszug verkehrte, mit zwei Mallets bespannt.     09.08.1987
99 6001 in Eisfelder Talmühle Tag 2 unseres Harz-Aufenthaltes führte uns in Beretal, nach Eisfelder Talmühle und über das Schotterwerk in Unterberg hinauf nach Birkenmoor.     10.08.1987
99 7245 vor Drei Annen Hohne Am Tag 3 unseres Harz-Aufenthaltes ging es von Nordhausen-Altentor über den Harz zur Normalspur nach Halberstadt. Eine zweigeteilte Tour an einem sonnigen Tag, mit vielen Standard-Bildern aus Drei Annen Hohne, aber auch einigen Leckerbissen....     11.08.1987
52 8141 in Casekow Ein nasser Sommertag an der Stettiner Bahn! Klingt nicht so verheißend, was meinen Sie? Aber ich hatte mir schon lange vorgenommen, den Landbahnhof Casekow einmal zu besuchen. Und es ist ein schöner und interessanter Tag geworden, finde ich....     24.08.1987
86 1056 in Walthersdorf Im Januar 1988 verbrachte ich zusammen mit einem Freund einige Tage im Erzgebirge. Naturgemäß gab es da viele Fahrten zu den dort noch verkehrenden Dampfloks, wenn auch etwas anders als im voraus geplant. So erforderte die Nachricht vom Einsatz der 86 1056 zwischen Schlettau und Crottendorf ein schnelles Reagieren und Umplanen, und es fand ein "Rendezvous mit 86 1056-0" statt....     17./18.01.1988
50 3551 in Waldenburg Ein weiterer Tag unserer Januarfahrt im Jahr 1988 schließt sich hier an, ein Besuch der letzten im Muldental im Einsatz befindlichen 50.35'er. Eine recht anstrengende Tour, auch durch den nächtlichen Aufenthalt in Rochlitz an deren Beginn. Aber schöne Bilder sorgten während dieses Tages immer wieder für Begeisterung und Durchhaltewillen....     19.01.1988
50 3551 in Waldenburg Der letzte Tag unserer Januarfahrt ging ins Erzgebirgsvorland, wo die Glauchauer 50 3670 zwischen St Egidien und Oelsnitz pendelte, aber auch einen "Alibizug" beförderte. Wo gab es schon im Jahr 1988 noch Normalspurstrecken, auf denen 100% des Personenverkehrs von Dampfloks bewältigt wurden?     21.01.1988
50 3556 in Langenweddingen Diese Tour eine Winterfahrt zu nennen, ist eigentlich nicht ganz zutreffend. Der Februar 1988 war eigentlich zu mild und regnerisch. Aber nun war zumindest Sonne angesagt, und laut dem telefonisch befragten Lokleiter sollte die Est Oschersleben an diesem Tag noch 3 Loks der BR 50.35 einsetzen! Waren da nicht in der Börde die Bahnhöfe Langenweddingen, Blumenberg und Oschersleben mit ihren interessanten Formsignalen und Gebäuden?     22.02.1988
50 3662 in Blumenberg Der Fahrplanwechsel im Mai 1988 stand kurz bevor, eine weitere Reduzierung des schon in seinen "letzten Zügen" liegenden Dampflokeinsatzes war vorprogrammiert. Doch noch setzte das Bw Halberstadt mit seiner Est Oschersleben täglich mehrere Loks der BR 50.35 ein. Und: Schon oft war ich bei meinen Touren zu den Harzbahnen und den Halberstädter Loks schon durch den reizvollen Bahnhof Blumenberg gefahren, aber nie ausgestiegen. Das sollte sich jetzt ändern.....     14.05.1988
50 3670 bei Thierbach-Zinnberg Zwar wurden auf der Muldentalbahn schon seit dem Winter 1988 keine Dampfloks planmäßig mehr eingesetzt, der eigentliche Dampfabschied war aber beim Bw Glauchau erst für den 11./12.06.1988 avisiert, mit letztmaliger Dampfbespannung des Sandzuges Gag 56353, verschiedenen Sonderzügen und einem Treffen von 4 Loks der BR 86.     11.06.1988
99 6001 in Eisfelder Talmühle Wer Ende 1988 in der DDR noch planmäßigen Dampfbetrieb erleben wollte, kam um die Harzquerbahn nicht herum. Doch dieses "Paradies" war bedroht, die Harzkamele sollten Einzug halten. Mit der Wende kam alles anders, aber das konnte damals ja noch niemend ahnen. Lassen Sie sich ein wenig von schwer arbeitenden Lokomotiven an einem nebligen Oktobertag zwischen Eisfelder Talmühle und Nordhausen-Krimderode verzaubern. Nur-Sonnenbilder-Fanatiker sind bei diesem Reisebericht allerdings fehl am Platz.....     18.10.1988
Dampflok-Rendezvous in Stiege Eigentlich sollte es eine Wanderung entlang der Schienen zwischen Benneckenstein und Eisfelder Talmühle werden, aber immer wachsame Transportpolizisten verhinderten dies. Und gegen Mittag begann es dann auch noch, ausgiebig zu regnen. Ein ziemlich verunglückter Tag mit Bildern aus Stiege, Silberhütte und Alexisbad, oder was meinen Sie?     18.02.1989
62 015 bei Oberau Am 08./09.04.1989 fand die große Cavalcade "150 Jahre erste deutsche Ferneisenbahn" bei Riesa statt. Solch ein Ereignis mußte natürlich aufwendig vorbereitet werden, alles, was an historischen Fahrzeugen in der DDR irgendwie lauffähig war, mußte über Dresden herangebracht werden. Das bedeutete reichlichen Verkehr zwischen Dresden und Priestewitz am Vortag des Ereignissen, und nur an diesem hatte ich auch Zeit.     07.04.1989
86 001 in Kurort Rathen Ein Artikel im "Modelleisenbahner" weckte mein Interesse an den rumänischen Waldbahnen, speziell an der wohl interessantesten Strecke von Covasna über Siclau nach Comandau - nebst den weiter ins Gebirge führenden Strecken. Am ersten Tag ging es in den wenigen verbliebenen Stunden erst einmal ums Kennenlernen des ausgedehnten Bahnhofs von Covasna.     12.06.1989
764 001 in Covasna Tag 2 bei der Waldbahn Covasna-Comandau! Lassen Sie sich begeistern von einer Fahrt durch das wunderschöne Feental, von einer schwerkraftbetriebenen Standseilbahn mit ziemlich wacklig aussehender, aber nichtdestrotrotz schon über 100 Jahre funktionierender Technik, von schwer arbeitenden Waldbahnlokomotiven und etwas weniger schwer beschäftigten Pferden!     13.06.1989
764 379 im Tal der Großen Boska Tag 3 bei der Waldbahn Covasna-Comandau! Nach einem Fußmarsch durch das Feental und bergauf entlang der Siklo-Standseilbahn ging es nun zum direkt in den Karpaten gelegenen Holzfällerort Comandau. Ein anstrengender Tag mit ungewissem Ausgang....     14.06.1989
CFF-764 455 bei Comandau Ein weiterer Tag in Comandau: Unablässig jagen tiefe Wolken über die Hochfläche von Comandau, unablässig rinnt der Regen und durchnäßt Kleidung und Schuhe. Und wenn Sie genau hinschauen, verspüren Sie bestimmt bei manchen Bildern Draculas Atem im Nacken! Was für ein Gegensatz zu den Vortagen!     15.06.1989
50 849 auf dem Markersbacher Viadukt In der zweiten Augustwoche des Jahres 1989 wurde, ein wenig vorfristig, das 100-jährige Jubiläum der Strecke Annaberg-Buchholz - Schwarzenberg und der Stichstrecke nach Crottendorf festlich begangen. Am 12.08., einem Sonnabend, besuchte ich zusammen mit einem Freund diese Veranstaltung....     12.08.1989
99 1762 in Bertsdorf Im Oktober 1989 war der Countdown der DDR angebrochen, wohin die beginnenden Umwälzungen führen würden, wußte allerdings noch niemand so recht. Auch, daß es glücklicherweise zur Stillegung der reizvollen Schmalspurbahn von Zittau nach den Kurorten Oybin und Jonsdorf wegen eines Braunkohletagebaues im Jahr 1990 nicht kommen sollte, war noch nicht absehbar. Nun, freuen Sie sich über einen Reisebericht aus diesem reizvollen Winkel Deutschlands und darüber, daß es diese Bahn auch heute noch gibt! Und - fahren Sie ruhig einmal hin, es lohnt sich!     17.10.1989
Grenzübergang bei sorge Haben Sie nicht auch bei einer Fahrt durch die Harzwälder interessiert und etwas sehnsüchtig auf der Bühne der Schmalspurwagen gestanden, wenn es zwischen Drei Annen Hohne und Benneckenstein durch das Grenzgebiet ging, haben die dunklen, unberührten Wälder genossen, haben neugierig nach dem an einigen Stellen hervorschimmernden Grenzzaun geschaut? Am 28.04.1990 konnte man dort überall wandern, mit überraschenden Ein- und Aussichten.....     28.04.1990
Bahnhof Brocken Der sagenhafte Brocken! Schon immer galten ihm sehnsüchtige Blicke von den Hohne- oder Zeterklippen oder bei gutem Wetter auch schon mal von Wernigerode aus! Und nun sollte eine Wanderung hinauf möglich sein, einfach so?     14.07.1990
Wolga-Draisine am Holumpaß Im Mai 1991 besuchte ich zusammen mit einem Freund ein weiteres Mal die von Covasna in die Karpaten führende Waldbahn. Besonders interessierte uns natürlich der im Jahr 1989 versäumte Ast über den Holumpaß. Am ersten Tag wurde aus einem (Fast-) Reinfall noch eine wunderbare Fahrt mit einer Draisine dorthin, denn wir konnten den Bahnchef überreden, die monatliche Inspektionstour ein paar Tage vorzuziehen.     13.05.1991
764 001 im Feental Am Tag 2 bei der Waldbahn Comandau ließen wir es etwas ruhiger angehen und besuchten 764 001 bei ihrer Tätigkeit im unteren Streckenteil der Bahn.

NEU

    14.05.1991
41 1231 mit D 1195 in Güsen (Kr Genthin) Da gab es nach der Wende im Osten Deutschlands eine Anzahl reizvoller Plandampfveranstaltungen. Eine der schönsten war wohl "Viva Magistrale" im Oktober 1991: Fünf Dampfloks von der Schnell- bis zur Güterzugmaschine verkehrten vier Tage lang auf der durch den IC-Verkehr in das westliche Deutschland ziemlich hochbelasteten Strecke zwischen Berlin und Magdeburg. Wenn ich auch nur an zwei Tagen dabei sein konnte, geben die Bilder doch einen wunderbaren Eindruck von dieser Veranstaltung wieder.     19./20.10.1991
99 7238 verläßt Drei Annen Hohne Was tun, wenn einem zwischen Weihnachts- und Silvesterfeier der Drang nach Natur und Dampfloks überkommt? Ihm nachgehen und auf ein bißchen Schnee und Sonne im Oberharz hoffen, bestärkt durch den Wetterbericht. Nun, es wurde eine Tour nach Drei Annen Hohne mit nur mäßigem Erfolg daraus. Aber schauen Sie selbst....     29.12.1991
41 1231 mit D 700 in Krossen (Elster) Vom 06. bis zum 10.Mai 1992 gab es eine Plandampfveranstaltung rund um Saalfeld. Am ersten dieser Tage hatte ich Zeit, als es zwischen Leipzig und Saalfeld mit insgesamt sechs Dampfloks bei schönem Frühlingswetter so richtig zur Sache ging.     06.05.1992
764 455 beim Wassernehmen in Dealu Negru Der Höhepunkt meines dreitägigen Aufenthaltes bei der Waldbahn Covasna-Comandau war die Mitfahrt mit einem Produktionszug von Comandau ins Tal der Kleinen Boska. Den ganzen Tag wurde gefahren, auf die unterschiedlichste Art gehobelt und die Arbeitsergebnisse in zwei Teilen unter gewaltiger Kraftanstrengung der kleinen 764 455 über den etwa 1500 m hohen Holum-Paß zurück nach Comandau gebracht. Lassen Sie sich vom Flair dieser Waldbahn verzaubern, einem Flair, welches unwiederbringlich verloren ist.     24.06.1992
764 484 in Valea Scradei Mein erster Tag auf der Wassertalbahn! Angekommen mit dem Nachtzug aus Sfintu Georghe, erreichten wir noch den dritten (und letzten) Produktionszug, welcher auch bis ganz nach oben, nach Coman verkehrte. Erleben Sie 764 484 in voller Aktion, beim Hobeln, beim Wassernehmen, und, und... in diesem reizvollen Tal.     25.06.1992
764 484 erreicht Valea Scradei Am zweiten Tag im Wassertal sollte es eigentlich eine Zugfahrt in das Seitental des Novat geben. Es fuhr aber kein Zug! Also auf Schusters Rappen die recht steil ansteigende Strecke nach Poiana Novat erlaufen. Die dabei entstandenen Bilder können die Schönheit des Tals allerdings nur unvollkommen wiedergeben....     26.06.1992
99 7238 am Brocken Am 01.Juli 1992 wurde der Zugverkehr zum Brocken wieder aufgenommen, aber erst im September fand sich ein Termin, um mit Freunden zusammen die nun dort hinaufdampfenden und -brummenden Schmalspurzüge zu bestaunen und auf Film zu bannen. Zur ersten Kontaktaufnahme wurde nicht mit dem Zug heraufgefahren, sondern die Strecke erwandert.     27.09.1992
199 891 am Brocken Anfang Februar 1993 überraschten die den Verkehr auf den schmalspurigen Harzstrecken gerade übernommenen Harzer Schmalspurbahnen mit der Mitteilung, schon zum Winterferienbeginn von Sachsen-Anhalt Mitte Februar zum Brocken fahren zu wollen. Erstmaliger Winterbetrieb zum Brocken überhaupt! Traute man nun den noch kohlegefeuerten Dampfloks oder deren Heizern diese Winterfahrt nicht zu oder hatte man schlicht Personalmangel? Nun, am 06.03.1993 fuhren nur Harzkamele durch die bizarren Eislandschaften des Brockenmassivs. Aber das ist heute wohl auch schon wieder eine Rarität!     06.03.1993
ICE 598 in Saarmund Der Fahrplanwechsel am 23.05.1993 brachte für den wieder zusammenwachsenden Raum Berlin eine so nicht vorgesehene Überraschung mit sich. Die elektrische Anbindung des Bahnhofs Zoo wurde nicht rechtzeitig fertig! So wurde bis Anfang Juli improvisiert, wurden die neu nach Berlin eingelegten ICE-Züge der Linie 6 nach Lichtenberg umgeleitet, wurde ein Shuttleverkehr mit U-Booten und (für den Nahverkehr) mit Ludmillas eingerichtet und der sonst eher verträumte Bahnhof Michendorf avancierte zum wichtigen Umsteige- und Umspannbahnhof. Eine interessante Zeit!     29.06.1993
229 181 am Humboldthafen Zum September 1994 sollte die Berliner Stadtbahn für den Fernverkehr über drei Jahre gesperrt und in diesem Zeitraum grundlegend umgestaltet sowie elektrifiziert werden. Aber noch verkehrten, wenn auch schon ausgedünnt, einige IC-Linien, gezogen von Ludmillas und U-Booten, über diese noch das Flair vergangener Zeiten atmende, reizvolle Strecke. Ich kann mir nur vorwerfen, an dieem Tag nur einen Film gemacht zu haben....     24.03.1994
50 1849 in Zwickau Wer kennt sie nicht, die Altbau - 50 849, seit 1994 kalt und zur Zeit in Glauchau hinterstellt! Anläßlich eines kleinen "Plandampfes" dampfte sie zum letzten Mal von Zwickau nach Falkenstein. Uwe Bruns aus Zwickau war dabei und steuerte freundlicherweise den folgenden Reisebericht bei....     24.09.1994
99 7246 erreicht den Brocken Nachdem Weihnachten und Silvester 1994/95 in Berlin schneelos geblieben waren, unternahm ich eine weitere Fahrt zum höchsten Berg Norddeutschlands, dem Brocken. Schnee und Dampf, es war auch ein Versuch, meine damals siebenjährige Tochter für die Eisenbahn zu begeistern, bei Mädchen allerdings ein schwieriges bis aussichtsloses Unterfangen...     08.01.1995
01 1531 in Saalfeld Im Februar 1995 gab es eine Winter-Plandampf-Veranstaltung zwischen Gera und Saalfeld. Zwar ohne Schnee, aber das tat der Begeisterung von Uwe Bruns aus Zwickau keinen Abbruch, welcher freundlicherweise den folgenden Reisebericht beisteuerte.     17./18.02.1995
140 097 mit Gz in Mainz-Bischofsheim Der Bahnhof Mainz-Bischofsheim ist nach der Schließung von Frankfurt Hgbf der letzte größere Cargo-Bahnhof mit nennenswertem Rangierbetrieb im Rhein-Main-Gebiet. Auch der durchfahrende Zugverkehr ist recht abwechslungsreich. Ein vernünftiges Ziel für eine Fahrradtour, oder?     04.07.2003
180 010 vor 372 011 in Obervogelgesang Das Sächsische Elbtal ist immer eine Reise wert! Im Frühling 2004 wurden Pläne öffentlich, die "Rollende Landstraße - RoLa" Dresden -Lovosice einzustellen, was den Güterverkehr beträchtlich reduzieren würde.
Also, nichts wie hin, zumal ich sowieso in Dresden war...
    16.04.2004
Walpurgiszug in Wernigerode Gibt es Verbindungen zwischen Dampfeisenbahn und Hexen und Teufeln? Nein? Im Harz schon, jedes Jahr am 30.April/01.Mai zur Walpurgisnacht. Da tanzen die Hexen und Dämonen auf Blocksberg und Hexentanzplatz. Und Züge der Harzer Schmalspurbahn verkehren mutig dazwischen! Ich war dabei und kann dies jedem nur empfehlen....     30.04.2004
420 754 am 10.09.2004 zwischen Mainz-Kastel und Wiesbaden Ost Die Güterzug-Hauptstrecke entlang des Rheins verläuft zwischen Wiesbaden Ost und Abzw Kostheim in einem Nadelöhr auf den Reisezuggleisen Wiesbaden-Frankfurt/M. Hier sind zwischen Dienstag und Sonnabend viele Bilder garantiert......     10.09.2004
101 105 und 101 084 begegnen sich in Zwingenberg Die Main-Neckar-Bahn ist eine der 3 Hauptbahnen zwischen dem Rhein-Main- und dem Rhein-Neckar-Gebiet. Und es ist die für den Güterverkehr wichtigste und die zum Fotografieren schönste. Grund genug, ihr einmal einen Besuch abzustatten, auch um die Laubfärbungen des nahen Odenwaldes einzufangen.     25.10.2006
Am Morgen in Brohl "Eisenbahnfreundetag" verhieß das Programm der Brohltaleisenbahn für den 15.Juni! Die Dampflok "Fiffi" aus dem Harz weilte den ganzen Monat Juni im Brohltal und dies sollte einer der Höhepunkte ihres dortigen Einsatzes werden!
Oder sind Sie mehr ein Freund der Dampflok "Regenwalde" von der Selfkantbahn, dann gibt es für Sie auch einige Bilder, zur Verfügung gestellt von Walter Brück:    Zur Extraseite    
    15.06.2007
155 142 in Köln West Die Güterumgehungsbahn von Köln führt über die Rangierbahnhöfe Köln-Kalk Nord und Gremberg um das Kölner Zentrum mit dem Hbf herum. Teilweise säumen noch Formsignale die Strecke, durch die zentrale Lage im Netz ist reger Zugverkehr zu erwarten. Die Fahrt dorthin geriet wegen des regnerischen Wetters zum Test für Kamera und Eisenbahnfan.     12.07.2007
52 8154 in Rheinhausen Vom 18.-23.02.2008 beförderte 52 8154 auf Initiative von Leipziger Eisenbahnmuseum und Revierdampf Kalkpendel im Ruhrgebiet zwischen Flandersbach und verschiedenen Kraftwerken bei Neuss. Durch Zufall erfuhr ich davon und nutzte die Gelegenheit nicht nur zum Besuch dieser Lok, sondern auch dieses Gebietes am Niederrhein.     20./22.02.2008
612 502 verläßt Dresden-Neustadt Dresden-Neustadt: In den nächsten beiden Jahren wird dieser Bahnhof grundlegend umgestaltet, die 8 mechanischen Stellwerke von 1902 nebst diversen Wasserkränen und Formsignalen werden verschwinden, der Bahnhof wird danach nicht wiederzuerkennen sein... An diesem Tag war ich im Dresdener Raum unterwegs und nutzte die Nachmittagsstunden zu einem Besuch des Bahnhofs.     28.03.2008
155 013 hinter Niederwalluf Frühling im Rheingau! Eine schöne, aber auch anstrengende Fahrradtour führte mich zur Löwenzahnblüte in den Rheingau. Ich radelte in Mainz los, erreichte die rechte Rheinstrecke bei Wiesbaden-Schierstein und folgte dieser bis Hattenheim.     23.04.2008
03 1010 vor Friedrichssegen Ein besonderes Ereignis fand am 31.05./01.06.2008 im unteren Lahntal statt: Die Lahntalbahn feierte ihr 150-jähriges Bestehen! Zwischen Koblenz und Bad Ems pendelten Dampfzüge, bespannt mit 03 1010 sowie 52 6106, außerdem gab es eine Fahrzeugausstellung in Koblenz-Lützel sowie ein Volksfest in Bad Ems. Gelegenheit, dieses reizvolle Fleckchen Erde einmal mit dem Fahrrad zu erkunden!     31.05.2008
181 222 bei Treis-Karden Der 10.10.2008 verhieß "nach zögerlicher Nebelauflösung" strahlenden Sonnenschein. Ich war zwar mal vor einigen Jahren die Moselstrecke entlanggefahren, aber ohne zu fotografieren. Im goldenen Herbst muß das dort doch wunderschön sein?! Und mir als Schreibtischarbeiter tut immer ordentlich Bewegung gut. Also das Fahrrad gesattelt und das Moseltal zwischen Cochem und Löf erkundet....     10.10.2008
232 373 bei Obersdorf Kennen Sie die Ostbahn? Ein kleiner Teil befindet sich auf deutschem Gebiet, zwischen Berlin und Kietz-Küstrin, mit Doppeltelegrafenmasten und Formsignalen in reizvoller Landschaft. Und von Mitte Oktober bis Mitte Dezember von internationalen Schnell- und Güterzügen befahren, da die Frankfurter Oderbrücke wegen Erneuerung gesperrt war.
Einge Male war ich in diesem Zeitraum an der Ostbahn, davon habe ich einen Nebeltag im November für einen Reisebericht ausgewählt...
    02.11.2008
115 355 in Mainz-Bischofsheim Der Jahresanfang 2009 brachte für das Rhein-Main-Gebiet durchaus außergewöhnliche Kälte mit sich. Schnee lag recht wenig, was mich aber nicht davon abhielt, dem Bahnhof Mainz-Bischofsheim einmal einen Winter-Besuch abzustatten.     06.01.2009
99 7240 in Goetheweg Was für ein Tag am Brocken, dieser 24.Februar! Umwabert von dichten Schlechtwetterwolken, erstrahlte das mit Eis und Reif überzogene Massiv des Berges im Glanz der hellen Wintersonne. Unzählige Bilder sind entstanden, einen Teil davon möchte ich Ihnen hier zeigen...     24.02.2009
CD-371 001 bei Rathen Von einem schönen Frühlingsausflug ins Elbtal zwischen Kurort Rathen und Königstein soll hier erzählt werden, von Sandsteinfelsen, der Festung Königstein, vom Aussterben bedrohten Knödelpressen und dem "Mädchen für alles im Regionalverkehr" auf der Dresdener S-Bahnlinie nach Schöna.     16.04.2009
01 118 in Niederheimbach Ein schöner Frühlingsausflug führte mich ins Mittelrheintal zwischen Mainz und Oberwesel, wo zum 10-jährigen Jubiläum des Verkehrsverbunds Rhein-Nahe sowie zu 150 Jahren Eisenbahn am Mittelrhein zwei historische Züge verkehrten, mit der 01 118 der HEF sowie der 154 051 der Pfalzbahn. Aber wegen der Bauarbeiten auf der rechten Rheinstrecke rollte auch zusätzlicher Güterverkehr über diese Strecke.     24.05.2009
Güterzug bei Horka Es gibt sie noch, die romantischen Eisenbahnstrecken, mit mechanischer Stellwerkstechnik, Formsignalen, Freileitungen und alten Gebäuden, und alles in schöner Landschaft! An einer dieser Strecken war ich am 07.08.2009, zwischen Hoyerswerda und Mücka habe ich die Bahnhöfe besucht. Und, hier verkehren auch noch, im Gegensatz zu den anderen Strecken in der Lausitz, leidlich viele Güterzüge, nicht nur die obligatorischen Triebwagen (hier von der ODEG).     07.08.2009
185 157 bei Hattenheim Kaiserwetter im Rheingau! Und neben den RB auch eine Anzahl verschiedener Güterzüge, was will man mehr! Zwischen Erbach und Rüdesheim war ich mit dem Rad unterwegs, so lange die Sonnenbahn dies zuließ.     20.10.2009
140 069 in Steinbach am Wald Einmal wieder ein ordentlicher Winter! Besonders in den Gebirgen türmten sich gewaltige Schneemassen an, so auch im Frankenwald. Hier erreicht die Frankenwaldbahn eine Paßhöhe von knapp 600 Metern mit entsprechenden Steigungen, umsäumt teilweise noch von Oberleitungsanlagen aus den dreißiger Jahren. Und der Einsatz von Schiebeloks im Winter bei Güterzügen, aber auch als Vorspann vor ICE mit Minderleistung ist doch interessant, oder?     04.02.2010
52 1360 hinter Bebra Für den Maifeiertag hielt der Eisenbahnterminkalender einen ganz besonderen Leckerbissen bereit: Eine große Anzahl erhalten gebliebener Dampfloks gab sich in Bebra ein Stelldichein, einem Bahnhof in schöner Landschaft, mit ausreichender Infrastruktur aus den sechziger/siebziger Jahren! Da ich zu Ostern leider keine Zeit hatte, den Raum Koblenz zu besuchen, nun hier meine Frühlingsfahrt zu einer Veranstaltung der Extraklasse!     01.05.2010
372 006 in Kurort Rathen Es war einmal wieder soweit: Unwiderstehlich zog es mich ein weiteres Mal ins Elbtal, zu den Knödelpressen, welche, allen Unkenrufen zum Trotz, dort immer noch ihre Bahn ziehen, zu den markanten Punkten nach Rathen, zum noch aus der Entstehungszeit der Bahn stammenden Bahnhofsgebäude von Krippen, zur wuchtigen Festung Königstein..... Schauen Sie doch einmal!     12.08.2010
232 675 in Petershain Im Herbst 2010 heißt es Abschied von der "Horkaschiene" in ihrer ursprünglichen Form zu nehmen. Ab dem Fahrplanwechsel ist sie unterbrochen und wird wohl in den nächsten Jahren vollstädig umgestaltet werden. Am ersten Tag meines dreitägigen Aufenthaltes wanderte ich zusammen mit Bernd Kauschmann entlang der Strecke von Petershain nach Mücka. Eigentlich kein weiter Weg, aber Wandern ist für Eisenbahnfreunde ja eigentlich nicht das Kilometerschrubben, was man gemeinhin darunter versteht?!     19.10.2010
232 093 in Abzw Särichen Tag zwei meines Abschieds von der Horkaschiene führte mich, zusammen mit Bernd Kauschmann, zu ihrem östlichsten Teil, dem Abschnitt zwischen Niesky und Horka. Regen, Sonne und wieder Dauerregen, eben wettermäßig wieder einmal Pech gehabt! Härteste Anforderungen an das Durchhaltevermögen! Aber einige von den stimmungsvollen Herbstbildern mit rangierenden V 100, von Ludmillas vor Güterzügen und von den ODEG-Triebwagen sind durchaus anschaubar. Was meinen Sie?     20.10.2010
232 693 in Klitten Der dritte Tag meiner Trilogie von der Horkaschiene führte mich dann nur noch von Uhyst nach Klitten. Bemüht, die Herbststimmung an dieser reizvollen Strecke einzufangen, genoß ich einen Tag voller Ruhe und Ausgeglichenheit. Aber auch in Hoyerswerda und Priestewitz sind Bilder gemacht worden.     21.10.2010
99 7232 am Brocken Was zieht mich im Winter eigentlich immer wieder zu den Harzer Schmalspurbahnen, speziell zu den Strecken im Oberharz, wo schwere Schmalspurdampfloks ihre Runden in tieverschneiten, im Rauhreif erstarrten Wäldern drehen? Und der Höhepunkt einer solchen Tour sollte der Brocken sein, der höchste Berg Norddeutschlands, unberechenbar in seinen Wetterlaunen, aber meist winter- und schneesicher. Mit Bernd Kauschmann ging es einmal mehr dorthin.... Aber Achtung! Notorische Wintersonnenfreunde bitte ich dann doch lieber, diesen Reisebericht besser nicht aufzuschlagen und mehr den von vor zwei Jahren weiter oben zu lesen!     19.02.2011
99 7232 am Brocken Von der Strecke Leipzig-Riesa ist der Teil Riesa-Weißig (b Großenhain) noch nicht modernisiert und auf ESTW-Technik gebracht. Vom ICE über die 143'er-bespannte Regionalbahn bis zum Güterzug ist hier ordentlich Betrieb, ein Grund, diese Strecke einmal zu besuchen.     20.04.2011
alte Oberleitung bei Breitengüßbach Schon nach der Winterfahrt zur Frankenwaldrampe hatte ich mir vorgenommen, die Nürnberger Güterumgehungsbahn, welche ich anläßlich einer von der DB gesponsorten ICE-Rundfahrt mit ihrer alten Oberleitung kennengelernt hatte, einmal zu besuchen. Nun war es schließlich soweit! Lassen Sie sich also ein wenig verzaubern von den Zeugnissen der Technologie zwischen den beiden Weltkriegen, welche heute immer noch klaglos ihren Dienst tun, im Gegensatz zu manchen, wesentlich neueren Erfindungen.     12.08.2011
233 233 vor Horka Pbf Seit Dezember 2010 wird ja die eigentliche "Horkaschiene" zwischen Horka und Knappenrode nicht mehr von Güterzügen befahren bzw sie ist gesperrt. Die Ludmilla-bespannten Züge nehmen seitdem ihren Weg über Cottbus-Weißwasser. Kann diese Strecke in Bezug auf Schönheit und Eisenbahnromantik mit der alten mithalten? Ich habe diese "Ersatz-Horkaschiene" an einem schönen Augusttag besucht....     18.08.2011
CFR-60 1397 in Salva Ende September 2011 fand bei der Wassertalbahn in Rumänien bei herrlichem Sonnenschein die herbstliche Fotowoche statt. Schon die Anreise zu diesem Ereignis durch Österreich, Ungarn und Rumänien war ein Erlebnis und einen Reisebericht, zumindest von der Fahrt durch Rumänien, wert!     24.09.2011
Überholung in Novat Der erste Tag der September-Fotowoche im Wassertal führte den Sonderzug bei herrlichem Wetter bis Valea Babii. 764 211 "Mariuta" dampfte mit uns durch die noch sommerliche Natur, aber auch 764 421 "Elvetia" war vor dem planmäßigen Touristenzug mit von der Partie. Lassen Sie sich ein wenig verzaubern von der letzten Bahn dieser Art in Europa, mit der noch wirklich Holz befördert wird, und besser, fahren Sie im nächsten Jahr mit!     25.09.2011
Sonnenaufgang im Wassertal Am zweiten Tag der September-Fotowoche im Wassertal führte uns 764 211 bis zum Endpunkt der Strecke in Coman und dann auch wieder zurück nach Viseu de Sus. Ein weiterer unvergeßlicher Tag, u.a. mit dem Sonnenaufgang hoch oben im idyllischen Tal, einem Holz-Rampenverlad mit Hand und und und! Schauen Sie.....     26.09.2011
Morgenstimmung in Moldovita Den nächsten Tag meiner Reise zu den rumänischen Waldbahnen im September 2011 möchte ich Ihnen hier offerieren. Diesmal ging es zur Waldbahn Moldovita, die klein und fein auf Initiative eines Privatunternehmers wieder aufgebaut wurde. Lassen Sie sich verzaubern.

Neu!

    27.09.2011
411 073 in Bad Kösen Ist Ihnen auch schon einmal bei Durchfahrt durch Bad Kösen der Wegweiser zum Himmelreich aufgefallen? Nein? Nun, an diesem eiskalten Februartag faßte ich den Entschluß, einmal von Bad Kösen nach Großheringen zu wandern. So recht hatte ich mir vorher nicht vorstellen können, was mich dort bei ca -15 Grad und eisigem Ostwind erwartete. Und bitte, seien Sie nicht zu streng zu den hochgeladenen Bildern, mit froststarren Fingern oder unter dicken Handschuhen erwischt man bei eiskalter und schwergängiger Kamera nicht immer den richtigen Auslösezeitpunkt.     02.02.2012
64 419 auf der Schwäbischen Waldbahn Kennen Sie die "Schwäbische Waldbahn"? Nein? Dann Sollten Sie sie mal besuchen! Von Schorndorf bei Stuttgart ging es bei mäßigem mitteleuropäischen Sommerwetter mit dem "Bubikopf" 64 419 hoch hinauf in den Welzheimer Wald, gutes Essen inklusive. schauen Sie:     10.06.2012
Sonnenaufgang im Wassertal Anfang August 2012 wurde die Strecke Halle (S)-Bitterfeld wegen zerfallender Stahlschwellen gesperrt, vorerst für 10 Tage, wie es damals hieß. Das bedeutete, daß auf einmal die Züge über die Strecke Halle-Delitzsch Gbf-Delitzsch unt Bf-Bitterfeld fahren mußten. Wobei der Teil Halle-Delitzsch als Bestandteil der alten Halle-Sorauer Bahn, noch im Reichsbahnzustand befindlich, auf einmal von einer eher spärlich frequentierten Strecke zu einer Magistrale wurde. Was ich damals noch nicht wußte: Eigentlich hätte ich ja alle Zeit der Welt gehabt, dorhin zu fahren - bis weit in das Jahr 2013. Es wurde ein anstrengender, aber auch schöner Tag, mit einem Finale im nächtlichen Leipziger Hbf.     09.08.2012
101 047 in Saxdorf Im Oktober 2012 fuhren einmal wieder die meisten EC der Relation Berlin - Dresden wegen Bauarbeiten über die zweite, allerdings etwas in Vergessenheit geratene Zweigstrecke der Anhalter Bahn über Falkenberg - Röderau. Leider nicht mehr mit einer 35'er wie der legendäre Eilzug Dresden - Dessau in den achtziger Jahren, die Strecke allerdings hat sich seitdem allerdings kaum verändert, wenn auch seit 2004 der Nahverkehr auf ihrem südlichen Ast abbestellt ist. Und irgendwann ist die eigentliche Dresdner Bahn fertiggestellt, dann wird es auf dieser Umleitungsstrecke auch keinen sporadischen Fernverkehr mehr geben...     18.10.2012
99 5901 am Thumkuhlentunnel Am 09.02.2013 paßte endlich einmal alles zusammen: Schnee lag im Harz bis in die Niederungen, es fuhren auf der HSB-Strecke ab Wernigerode zwei Sonderzüge, einer sogar mit Mallet-Lok und ich hatte Zeit! Na, dann los zur Winterwanderung im Drängetal von Drei Annen Hohne nach Steinerne Renne - zum letzten Mal war ich da am 22.02.1982 - siehe weiter oben! Leider erinnerte mich die strapaziöse Anreise wieder schmerzlich daran, daß ich inzwischen (eisenbahnmäßig) ziemlich weit vom Harz entfernt wohne, aber solche Gedankengänge waren nach Ankunft dort recht schnell vergessen.     09.02.2013
103 235 vor Heidesheim Im Juni 2013 entgleiste ein Güterzug zwischen Assmannshausen und Rüdesheim auf der rechten Rheinstrecke. Die Folgen waren so gravierend, daß dieser Abschnitt ein paar Wochen gesperrt und der gesamte Güterverkehr über die schon durch die planmäßig darauf verkehrenden Züge hoch belastete linke Rheinstrecke umgeleitet werden mußte. Die Züge rollten also im Fünfminutentakt an mir vorbei, der ich mich am 28.06.2013 mit dem Fahrrad an den Streckenabschnitt von Mainz-Mombach bis Gau Algesheim begeben hatte. Vielleicht gefallen Ihnen ja ein paar von den an diesem Tag geschossenen Bildern?     28.06.2013
Bahnhof Leipzig-Schönefeld mit Blick zum Völkerschlachtdenkmal Kennen Sie sich in Leipzig aus? Zur Umfahrung des Leipziger Hbf gibt es den Güterring, auch im Jahr 2013 noch mit alter Stellwerkstechnik ausgestattet, mit Hl-, aber auch Formsignalen. Und jeder Bahnhof ist als Schnittpunkt mit einer vom Hbf kommenden Strecke ausgebildet, jeder Bahnhof hat seinen eigenen, unverwechselbaren Charakter. Und die Strecke ist an Werktagen voller Güterzüge in den unterschiedlichsten Konfigurationen. Und, und, und.... Eine Labsal angesichts der Zuggarnituren zunehmend langweilig werdenden Reisezubetriebes!     16.08.2013
371 004 der CD in Schöna Der Winter 2013/14 war ja eine Enttäuschung für jeden Fotofreund! Nicht mal einen einzigen Frosttag gönnte er uns im Westen Deutschlands. Eine pure Verzweiflungsfahrt in das Elbtal südlich Bad Schandau war die Folge. Mit einer Anzahl versöhnlicher Nachtbilder vom Dresdner Hbf.     06.02.2014
Meridian-ET bei Mauerkirchen Erst Mitte Februar konnte ich einen Tag meiner Zeit abknapsen, um eine Winterfahrt zu unternehmen. Sonnenschein und Schnee verhieß der Wetterbericht für den Alpenrand, vielleicht auch Rauhreif? Zeit, einmal eine Gegend zu erkunden, welche ich bisher nur mit Zügen durchfahren hatte. Und Wetter und Gegend enttäuschten mich nicht....     14.02.2015
99 5902 in Schierke Zur Walpurgisnacht zog es mich einmal wieder in den Harz. Zwar war Regen angesagt und der eigentlichen Feier in Schierke konnte ich aus Zeitmangel auch nicht beiwohnen, allerdings sind bei dieser Fahrt unzählige schöne Bilder entstanden, die ich Ihnen hier offerieren möchte. Ansonsten gilt für diese reizvolle Bahn: Auf der ersten Bühne stehen, Auge in Auge mit der Brockenlok!

NEU

    30.04.2016
Güterzug bei Beyern An einem heißen Tag im August besuchte ich einmal wieder den Bahnknoten Falkenberg (Elster). Und diesmal lag der Schwerpunkt nicht auf der Strecke nach Neuburxdorf, sondern mein Interesse galt den nach Norden führenden Strecken, welche etwa bis zur Jahrtausendwende noch durch ein System von strategischen Kurven verbunden waren. Aufnahmen von Zügen nebst alter DR-Stellwerks- und Signaltechnik sowie historische Spurensuche, eine gute Mischung, oder?     25.08.2016
ICE bei Heigenbrücken Zur Spessartrampe mit ihrem maraoden Schwarzkopftunnel zog es mich an diesem Tag. Wahrscheinlich die letzte Chance, diesen reizvollen Streckenteil noch einmal bei winterlichen Bedingungen in Augenschein zu nehmen. Der neue Tunnel wartet schon daneben, konstruiert in der üblichen Betonarchitektur, umgeben von aufgerissenem Gelände, für Fotofreunde ziemlich reizlos.     24.01.2017