99 1564 am 08.07.1981 im Güterzugeinsatz auf der Döllnitzbahn



99 1564 steht am 08.07.1981 abfahrbereit in Mügeln. Sie wird in Kürze den Mittagsnahgüter 66961 nach Oschatz bringen. Der Heizer kocht schon einmal richtig Dampf, denn der Zug hat heute ordentlich Last (Bild rechts).
Der Zugleiter hat die Abfahrt genehmigt, und langsam setzt sich die Fuhre in Bewegung. Schlappmachen gilt nicht, wegen der Kaolintransporte aus Kemmlitz sind auch in dieser Richtung Lasten zu befördern! Langsam rollt der Zug am Lokschuppen vorbei, in welchem schon 99 1566 und 99 1574 auf ihren Einsatz in Richtung Kemmlitz warten. Auch im Jahr 1981 wird der Zugverkehr auf dieser Strecke noch mit Heberleinbremse abgewickelt! Klein und zerbrechlich wirkt die IV k vor der Schlange aus aufgebockten Regelspurwagen. Am Einfahrsignal von Oschatz wird der Zug halten müssen, die dort rangierende (wahrscheinlich) 99 1542 spannt vor und die letzte Steigung in den Bahnhof hinein wird gemeinsam bewältigt...


Nach Rangierdienst im Bf Oschatz hat 99 1566 den letzten Nahgüter 66963 von Mügeln gebracht und beide Loks machen sich bald mit Ng 66964 gemeinsam auf den Heimweg. Noch aber ist Zeit für einem Plausch untereinander und mit den Bahnhofsarbeitern.

Kohle und Kaolin sind die Haupttransportgüter der Bahn. Die offenen Wagen bringen die "begehrte" Braunkohle in die Fabriken um Mügeln, danach geht's zusammen mit dem gedeckten Wagen zur Beladung mit Kaolin nach Kemmlitz.

Die Seile der Heberleinbremse sind schon verbunden, in Kürze wird der Zug den Bahnhof verlassen. In Mügeln wartet der Feierabend!