01 0519 am 06.09.1981 mit Messesonderzügen in Leipzig Hbf



Am Übergang vom Morgen zum Vormittag des 06.09.1981 erreicht 01 0519 mit dem Messesonderzug D 29700 aus Saalfeld den Leipziger Hbf.

Gleis 1 des Hbf befindet sich in einem Anbau außerhalb der sechs imposanten Bahnsteighallen. Während die Reisenden schon erwartungsfroh dem Messegelände entgegenstreben, ist nun Zeit für einen kurzen Plausch mit einem Eisenbahnfreund.

Das erste Seitenbild: 211 071 wird zum Glück das Nachbargleis 2 in Kürze verlassen und auch der Gepäckkarren wird später wie von Geisterhand ein wenig zur Seite geschoben sein....

Die Sonne scheint durch das Dach der Bahnhofshalle auf Gepäckbahnsteig und Dampflok. Da dieser Sonderzug allerdings ohne Packwagen ist, hat sich ein Gepäckarbeiter gar nicht erst blicken lassen. Leider traute sich aber auch niemand, den Karren um die Stütze herum aus dem Bild zu bugsieren. Aber immerhin ist er nun ein wenig verschoben.

Noch vergeht ein wenig Zeit, bis der Zug nach Leipzig-Mockau zur Abstellung abgezogen wird. So kann ich die schöne Dampflok noch ein wenig bewundern.

Wenig später sind die Wagen verschwunden. Unter den aufmerksamen Blicken diverser Eisenbahnfans geht es nun in das Bw Leipzig West zum Restaurieren.


Da die Abstellanlagen des Leipziger Hbf zur Messe nicht ausreichen, werden die Züge teilweise in Leipzig-Mockau abgestellt. Zum Bereitstellen reicht dann keine Rangierlok aus, daher rollt 01 0519 gegen 14.00 Uhr mit Lrz 756 von dort in den Bahnhof (Bild rechts).
Nun ist die Lok bis zur Abfahrt des Schnellzuges nach Erfurt-Eisenach eingebaut. Zeit für einen Test des Weitwinkelobjektivs (Bild unten links).
Aber irgendwann ist der Zug dann verschwunden und mit ein paar kräftigen, die Halle zum Erzittern bringenden Abdampfschlägen setzt man sich in Bewegung, um noch einmal zum Kaffetrinken (?) ins Bw zu gelangen.


Später, im Abendlicht, hat 01 0519 dann den Gegenzug D 29707 zurück nach Saalfeld bespannt und wartet mit diesem am Bahnsteig 6 auf die zurückkehrenden Messebesucher. 119 024 vor E 807 auf Gleis 4 stört allerdings etwas....

Voraussetzung für eine sichere Zugfahrt ist das Funktionieren der Bremsen, welches mit einer Bremsprobe überprüft wird. Das Signal zeigt "Bremse anlegen".

Die Bremsprobe ist zur Zufriedenheit aller beendet worden. Nun kann noch ein Schwätzchen mit großen und kleinen Eisenbahnfreunden durchgeführt werden.

Vor lauter Begeisterung habe ich nicht bemerkt, daß der Farbfilm alle ist! Und in meiner Tasche findet sich nur ein s/w-Ersatz! Leider reicht die Zeit nicht mehr für einen Besuch der Innenstadt. Schade, aber nicht zu ändern.
Schnell hinaus in das Bahnhofsvorfeld! Schon hallt ein Achtungspfiff über das weitläufige Gelände, und schon schiebt sich die schöne Lok an den wartenden Dieselkonkurrentinnen vorbei.

Nun aber los, ohne ein bißchen mehr Dampf wird es der Zug nicht bis Saalfeld schaffen!

Jaa! Das ist Musik für Augen und Ohren!

Ganz aus der Nähe ist das schwer arbeitende, filigrane Triebwerk gut zu bewundern.

Der Heizer schickt einen prüfenden Blick nach vorn, alles in Ordnung?!

Wenn der Weichenbereich bald endet, kann die Lok den Zug endlich beschleunigen!

Langsam verlieren sich die Auspuffschläge der Lok in der Ferne und für den Rest des Tages regieren im Leipziger Hbf Diesel- und Elektroloks.