Formhauptsignale in Rehfelde am 02.11.2008



Noch stehen sie, die Ausfahrformsignale E und F des Bahnhofs Rehfelde (b Strausberg) an der Ostbahn in Richtung Kostrzyn. Auch die Vollschranke wird noch fleißig bedient, am 02.11.2008 wegen des Umleitungsverkehrs infolge Neubaus der Frankfurter Oderbrücke besonders häufig (Bild links).


Bis auf ein Überholgleis sind allerdings auch auf diesem Bahnhof alle Gleisanlagen zurückgebaut. Dieses wird für die stündlichen Zugkreuzungen der NEB-Triebwagen benötigt. Nach Einfahrt des Gegenzuges dann entfaltet Signal F dann seine ganze Pracht: "Hf 2" für VT 736 als NEB 99791 nach Kostrzyn, der dann auch wenig später hurtig an mir vorbeibrummt. (Bilder unten).

Aber auch Signal E zeigt gegebenenfalls Fahrtstellung, hier für den 'Moskwa-Expreß' D 245 mit seinen russischen Schlafwagen, gestellt vom Weichenwärter 'W 2'


Weithin sichtbar steht das Einfahrsignal G des Bahnhofs Rehfelde am km 34,2 der Ostbahn. Daneben eine alte Fabrik, wohl der alte Kreisbetrieb für Landtechnik, wo diverse LKW aus DDR-Zeiten vor sich hin rosten. Treten wir doch etwas näher heran, zerkratzt vom Durchqueren von Buschwerk und Hecken. Signal und Schornstein des alten (bestimmt Braunkohle-) Heizwerks konkurrieren miteinander. Aber einen Schönheitswettbewerb würde natürlich das Signal gewinnen....


Am Westkopf von Rehfelde (b Strausberg) dagegen sichern die Formsignale B und C die Ausfahrten in Richtung Strausberg-Berlin, gestellt mittels Seilzugleitung vom Fdl B 1. Der NEB-Triebwagen rollt allerdings in Richtung Kostryn, wie auch der nachfolgende EC 447 nach Warszawa.


Langsam legt sich die Dämmerung über das Land, die Beleuchtung der Ausfahrsignale E und F wurde inzwischen angestellt. Blaue Stunde in Rehfelde.... Stille....