01 1075 am 01.05.2010 im Einsatz zum Dampftreffen in Bebra und Kassel



Eigentlich sollte sie schon um 10.00 Uhr als Parallelfahrt DPE 37894 auf dem linken Gleis nach Sontra abgefahren sein, aber am Vormittag des 01.05.2010 ist die Strecke für solche Aktionen noch zu dicht mit Güterzügen belegt. So präsentiert sich 01 1075 vom Stoom Stichting Nederland am Bahnsteig 1 noch ein wenig den vielen Fans (Bild links).
Gelegenheit, sich durch die überfüllten Bahnhofsanlagen zur Ladestraße auf der Westseite des Personenbahnhofs zu quälen, und an der Lok vorbei nach vorne zu laufen. Besonders bewundernde Blicke ziehen wohl die gewaltigen Treibräder der Lok auf sich (Bild rechts).

Auf Gleis 3 dagegen steht der Gegenpart der Parallelfahrt, 41 1144 sowie 50 3610 kochen hier fleißig Dampf.

Um 10.48 Uhr nährt die eingefahrene DPN 31767 von Eschwege die Hoffung auf Abfahrt der Züge.

Ein Raunen geht durch die wartende Menge! Geht es jetzt los?

Nein, immer noch nichts! Erst muß noch ein Güterzug aus dem Rbf hinaus vorbeigelassen werden (Bild links).
Boahh! Das Abblasen der Kesselsicherheitsventile zeugt allerdings von unnütz vergossenem Heizerschweiß, auch wenn es für Dampflokfans immer wieder ein Erlebnis ist (Bild rechts).

Aber nun, um 11.27 Uhr: Unter heftigem Zischen der Ventile setzen sich die beiden Loks des Nachbarzuges in Bewegung, auch künden erste Abdampfschläge von der Abfahrt der 01'er (Bild links).
Stärker und stärker wird das Tosen der Lok, übertönt längst das Klicken und Surren der Aufnahmegeräte neben mir. Und, es sind gleich zwei Dampfwolken, hinten schiebt 58 311 (Bild rechts).


Um 12.42 Uhr, inzwischen habe ich den Platz gewechselt, kehrt die Lok zurück aus Sontra, nunmehr als Schlußlok bei DPE 37895 nach Gleis 8 auf der Ostseite. Und das Lokpersonal aus den Niederlanden weiß, was es den dichtgedrängt auf der Brücke stehenden Fans schuldig ist! Wenn man nicht so sehr auf die verräterischen roten Lichter der Lok achtet, könnte man fast an eine erneute Ausfahrt aus Bebra glauben (Bild links).
Um 13.18 Uhr dann aber eine echte Ausfahrt, wiederum parallel mit 41 1144 und 50 3610: Vorbei an den auf den Stumpfgleisen zur Besichtigung bereitstehenden Cantus-Triebwagen tritt die Lok erneut an, diesmal hinten unterstützt von 41 360 (Bild rechts).

Nur: rechts ist von der Parallelausfahrt noch nichts zu sehen....

Wow! Viele bunte Punkte bilden auf der Ladestraße hinter dem Löwenzahn und auf der Brücke einen würdigen Rahmen für die anfahrende 01!

An wieviel Fotografen mag die 01 bis nach Sontra eigentlich vorbeigedampft sein? Schätzen Sie ruhig einmal!


Ohne Dampf dann am Kilometer 169,6 kurz vor Bebra: Die Rückkehr als Schlußlok bei DPE 39137. 41 360 darf nun ziehen.

Nachdem bei der dritten Parallelfahrt nach Sontra E18 047 den Part der 01 übernommen hat, sehe ich die Lok erst am späten Nachmittag wieder: Mit DPE 9084 nach Kassel steht sie am Bahnsteig 3 zur Abfahrt bereit. Zeit für einen Plausch mit kleinen und großen Fans.

Tja, die Ausfahrt! Wegen der vielen Fans auf dem Bahnsteig nur ein Bild mit hochgereckten Armen. Na, blättern Sie schnell weiter --->


Mit IC 2354 habe ich den Sonderzug in Beiseförth überholt und nun trudelt dieser mit 41 Minuten Verspätung um 19.18 Uhr in Kassel-Wilhelmshöhe ein.

Langsam rollt die Lok in die düsteren Hallen des "Palastes der Winde" hinein.

Eigentlich ist es hier auch bei schönem Wetter für gute Bilder viel zu finster. Das denken sich auch die Fahrgäste, welche recht schnell das Weite suchen.