Halbschranken Bauart WSSB zwischen Dresden Stetzsch und Cossebaude am 04.08.2020



Inzwischen sind sie wohl schon Geschichte, die Halbschrankenanlagen Bauart WSSB zwischen Cossebaude und Dresden Friedrichstadt! Aber am 04.08.2020 noch in voller Funktion, so auch am BÜ in km 4,86 zwischen Dresden Kemnitz und Dresden Stetzsch mit seiner charakteristischen Möblierung, den Warnkreuzen mit runder Umrandung, den grauen Klingeln und den drei leuchtenden Blinkern bei sich schließender Schranke. Ja, und daneben liegen Kleineisen alt und neu einträchtig nebeneinander.


Etwa 600 Meter weiter befindet sich am Hp Dresden Stetzsch (Km 5,454) noch ein solches Exemplar! Hier für 383 405 mit einem Metrans-Zug geschlossen, wobei bei diesen nur durch ein Signal So 16 gesicherten Schranken immer ein Fluchtweg zum Verlassen des Übergangs offenbleiben muss. Noch eine Seitenansicht eines gehobenen Schrankenbaumes mit am Betonpfahl besfestigtem Warnkreuz und befestigter Straßenlampe. Und sie öffnen sich schnell! Gerade ist die Hamsterbacke in Dresden Stetzsch eingefahren, da kann schon das erste Auto passieren, wenn auch nicht ganz StVO-gerecht. Zum Schluss noch ein Blick auf die Vollschranke in der Bahnhofseinfahrt von Cossebaude....